1. Startseite
  2. Lokales (Neu-Ulm)
  3. Gurkenhobel trifft moderne Kunst

Ulm

09.01.2014

Gurkenhobel trifft moderne Kunst

Frühjahrsmesse Die Ulmer Leben-Wohnen-Freizeit auf neuen Wegen. Was geplant ist  

Ulm Rollläden, Jalousien, Gurkenhobel kombiniert mit einer ganzen Halle für Speis und Trank. So lassen sich arg verkürzt die Klassiker der Ulmer Frühjahrsmesse Leben-Wohnen-Freizeit (LWF) zusammenfassen. In bisher 42 Ausgaben zog die LWF regelmäßig um die 80000 Besucher an. Jetzt soll Kunst noch mehr Menschen locken: Auf über 600 Quadratmetern im Donausaal will die Ulmer Messegesellschaft moderne Kunst präsentieren.

Unter dem Titel„Kunst Schimmer“ zog Kultur bereits bei der Herbstmesse des gleichen Veranstalters ein. Nun kommt „Kunst Schimmer #2“. „Kunst Schimmer“ ist eine bereichsübergreifende Kunstausstellung, die 2013 von Stefan Grzesina, einem der Kuratoren der Kunst Fahrschule (als Teil des Projekts Kultur Fahrschule) und Cecilia Espejo, Künstlerin, Interaktionsdesigner und Event-Planerin ins Leben gerufen wurde.

„Mit der Ausstellungsreihe „Kunst Schimmer“ möchten wir auf der Regionalmesse LWF Kunstinteressierte gewinnen und neue Käuferschichten erschließen. Gleichzeitig bieten wir Kunstsammlern und Galerien die Möglichkeit frühzeitig aussichtsreiche Künstler und Designer zu entdecken“, sagt Rainer Vogel, der zusammen mit seiner Frau Michaela die Ulmer Ausstellungs GmbH (UAG) führt. „Sehr erstaunt“ sei er von einem unerwartet großen Interesse der Messebesucher beim „Kunst Schimmer“ der Herbstmesse.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Das Potenzial dieser Ausstellungsreihe bezeichnen die Vogels als „enorm“. Neben regionalen Künstlern und Künstlervereinigungen können sich Galerien, Sammler, Organisatoren, Künstlerkollektive und Institutionen aus ganz Deutschland und dem Ausland bewerben. Neben den beiden Begründern des Kunst Schimmers Cecilia Espejo und Stefan Grzesina wird Tommi Brem eine Hauptrolle in der Gesamtorganisation spielen. Christian Greifendorf wird neben den erwähnten Personen als Kurator seinen Kunstverstand und seine Ideen in das Projekt Kunst Schimmer einfließen lassen.

Wie Brem, einer der Initiatoren, beschreibt, soll mit dieser Aktion das Thema Kunst breiter verankert werden. „Kunst ist nichts Elitäres.“ Doch habe sich die Kunstwelt vom alltäglichen Leben - den Heimen und Freizeitaktivitäten der sogenannten ‚Normalbevölkerung‘ entfernt. (az/heo)

Termin Die 43. Frühjahrsmesse LWF Leben-Wohnen-Freizeit findet vom 22. bis 30. März statt.

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an digital@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
KAYA2219.JPG
Ulm

Messe ist ein Mix für Bauherren und Kunstfreunde

ad__web+mobil@940x235.jpg

Webseite und App freischalten!

Zugang zu allen Inhalten, mtl. kündbar, 4 Jahre Abopreis-Garantie.
So attraktiv waren Heimatnachrichten noch nie!

Zum Web & Mobil Starterpaket