Newsticker
Koalitionsverhandlungen von SPD, FDP und Grünen sollen Donnerstagnachmittag starten
  1. Startseite
  2. Lokales (Neu-Ulm)
  3. HIV-Infektion: Michael Diederichs langer Kampf gegen die Pharmaindustrie

HIV-Infektion
03.04.2017

Michael Diederichs langer Kampf gegen die Pharmaindustrie

Michael Diederich (links) sammelt gemeinsam mit Freundin Lynn Sziklai Unterschriften, um auf den "Blutskandal" aufmerksam zu machen.
Foto: Andreas Brücken

Im Alter von acht Jahren wurde Michael Diederich durch eine Bluttransfusion mit dem HI-Virus angesteckt. Weil gespart wurde. 30 Jahre später könnte er endlich entschädigt werden.

Es grenzt an ein Wunder, dass Michael Diederich noch lebt. „Mit sechzehn haben mir die Ärzte gesagt, dass ich nur noch ein halbes Jahr zu leben hätte.“ Damals wollte er sich das Leben nehmen, erzählt der heute 41-Jährige. „Ich habe es aber wegen meinen Eltern nicht getan, weil ich ihnen nicht wehtun wollte.“ Diederich spricht ruhig über seine Lebensgeschichte: Mit acht Jahren wurde er als Bluter durch ein verunreinigtes Blutpräparat mit HIV und Hepatitis C infiziert – aus Kostengründen habe man die Präparate damals nicht erhitzt, erklärt Diederich. Die Diagnose teilten ihm seine Eltern aber erst mit zwölf Jahren mit. „Ich bin mit dem Tod aufgewachsen“, sagt er.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.