1. Startseite
  2. Lokales (Neu-Ulm)
  3. „Hänsel und Gretel“ auf Schwäbisch

07.12.2018

„Hänsel und Gretel“ auf Schwäbisch

Zur Weihnacht 2015 kamen eigens die Engel geflogen, auf unserem Foto: (von links) Uschi Denzel, Reinhard Raats und Rudolf Erne.

Museumsfreunde bitten in den Stadel

Um auf die Vorweihnachtszeit einzustimmen, laden die „Museumsfreunde Pfuhl“ zur „Schwäbischen Weihnacht“ in den historischen Museumsstadel in die Hauptstraße in Pfuhl ein. Die Veranstaltung findet am Sonntag, 9. Dezember, ab 17 Uhr statt. Einlass ist bereits ab 16 Uhr.

In diesem Jahr steht das Märchen der Gebrüder Grimm „Hänsel und Gretel“ im Mittelpunkt. Seit 2011 ist Vereinsmitglied Reinhard Raats Regisseur und Initiator und Übersetzer. In diesem Jahr hat er nun das Märchen übersetzt und mit Melodien aus der gleichnamigen Oper von Engelbert Humperdinck unterlegt. Daneben liest das von ihm organisierte Leseteam der Museumsfreunde im Wechsel noch kleine besinnliche und heitere Geschichten sowie Gedichte, die ebenfalls Raats ausgesucht und übersetzt hat.

Für das weihnachtliche Flair haben außerdem die Museumsfreunde am kommenden Samstag den Stadel mit geschmückten Christbäumen herausgeputzt, sodass für die Besucher bereits am Sonntag mit Kerzenlicht, Lichterketten, gemeinsam gesungenen Liedern, Glühwein und Gebäck die Weihnacht ins Museum eingezogen ist. Natürlich darf auch der musikalischen Part nicht fehlen: Eine Delegation des Posaunenchors Pfuhl, die Stubenmusik der Historischen Trachtengruppe Burlafingen und Reinhard Mohn mit seiner Gitarre übernehmen dies.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Das an den Museumsstadel angrenzende Heimatmuseum, ein Zweig der städtischen Museen, ist an diesem Tag, wie üblich, von 14 bis 17 Uhr geöffnet. Der Eintritt fürs Museum und die „Schwäbische Weihnacht“ ist wie immer frei.

(pfl)

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20_WYKIGA_069.tif
Senden

Die Kindergärten in Senden werden wohl teurer

WhatsappPromo.jpg

Alle News per WhatsApp

Die wichtigsten Nachrichten aus Augsburg, Schwaben
und Bayern ganz unkompliziert auf Ihr Smartphone.

Hier kostenlos anmelden