Newsticker
Geberkonferenz verspricht 1,5 Milliarden Euro für Ukraine-Unterstützung
  1. Startseite
  2. Neu-Ulm
  3. Hausen: Bürger wollen keine Umgehungsstraße – und ihre Einwände wirken

Hausen
24.08.2019

Bürger wollen keine Umgehungsstraße – und ihre Einwände wirken

Die alte Verbindungsstraße zwischen Hausen und Jedelhausen ist in einem eher schlechten Zustand. Die Stadtverwaltung hatte einen umfangreichen Neubau geplant. Doch den wollen die Einwohner der beiden Orte auf keinen Fall.
Foto: Dagmar Hub

Die Einwohner von Jedelhausen und Hausen waren seit je gegen die Pläne der Stadt, eine neue Umgehungsstraße zu bauen. Nun überzeugen sie auch die Politiker.

Es sieht gut aus für das Votum der Bürger: Die geplante Ortsumgehungsstraße für Jedelhausen und Hausen sei eindeutig nicht nach dem Wohl und Willen der Bürger ausgerichtet, resümierte OB-Kandidatin Kathrin Albsteiger nach einem Gesprächsabend der Bürger beider Ortsteile mit Vertretern der Neu-Ulmer CSU. Zwei Abende hintereinander – einmal mit CSU-Stadträten, einmal mit Vertretern von Pro Neu-Ulm, FWG, FDP und den Grünen – hatte der von der Stadt Neu-Ulm geplante Neubau einer Straße zwischen Jedelhausen und Hausen das Feuerwehrhaus in Jedelhausen mit Diskussionswilligen gefüllt. Die Vertreter aller Parteien, die nach Jedelhausen gekommen waren, ließen sich am Ende überzeugen: Gut gemeint ist nicht unbedingt gut gemacht, wenn Planung absolut am Bürgerwillen vorbeigeht.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.