Newsticker

Zahl der Corona-Infizierten in München sinkt unter kritischen Wert
  1. Startseite
  2. Lokales (Neu-Ulm)
  3. Hotline zur Hitzewelle

20.07.2010

Hotline zur Hitzewelle

Ulm Aufgrund der anhaltenden Hitze schaltet die Krankenkasse DAK Ulm am Mittwoch, 21. Juli, eine medizinische Sonder-Hotline. Ärzte bieten zwischen 10 bis 16 Uhr eine telefonische Beratung bei gesundheitlichen Beschwerden durch die hohen Temperaturen an. Dieses spezielle Serviceangebot unter der Rufnummer 0180-2676676 (6 Cent je Anruf aus dem dt. Festnetz; max. 42 Cent/Min. aus dem Mobilfunk) können Kunden aller Krankenkassen nutzen.

Nach einer aktuellen DAK-Umfrage aus der vergangenen Woche leidet derzeit jeder zweite Deutsche unter der Hitzewelle. "Vor allem ältere Menschen und chronisch Kranke haben starke Gesundheitsbeschwerden", sagt Matthias Böss, DAK-Chef in Ulm. Die Ärzte an der

Sonder-Hotline geben zum Beispiel Patienten mit Bluthochdruck oder Diabetes besondere Empfehlungen zum richtigen Umgang mit der Hitze. Eltern von Kleinkindern erhalten ebenso medizinische Ratschläge wie Arbeitnehmer, die im Büro unter den hohen Temperaturen leiden. Mit den Anrufern wird auch besprochen, wann die Betroffenen eine Arztpraxis aufsuchen sollten.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren