Newsticker
Vor Corona-Gipfel: Lockerungen auch bei Inzidenz bis 100 im Gespräch
  1. Startseite
  2. Lokales (Neu-Ulm)
  3. Hunde-Attacke: Frau verletzt, Terrier tot

Ulm

14.06.2017

Hunde-Attacke: Frau verletzt, Terrier tot

Ein Hund hat eine Frau und deren Terrier in Ulm attackiert.
Bild: Alexander Kaya (Symbolbild)

Ein Hund hat am Montag in Ulm eine Frau und deren Terrier angegriffen. Das Tier starb an seinen Verletzungen.

Ein Hund hat am Montag in Ulm eine Frau und deren Terrier angegriffen. Wie die Polizei mitteilt, war eine 58-Jährige am Vormittag auf dem Ulmer Kuhberg unterwegs. Zusammen mit zwei anderen Frauen, die ihre Vierbeiner ausführten. Nahe der Westtangente begegnete ihnen eine Frau mit einem großen Hund.

Die mutmaßliche Rottweiler-Labrador-Mischung war laut Polizei nicht angeleint. Und der Hund trug keinen Maulkorb, obwohl die Halterin die Auflage hatte, dem Tier einen solchen anzulegen. Der Hund griff die 58-Jährige und ihren Terrier an. Die Frau erlitt Verletzungen an einer Hand. Der Terrier wurde getötet. Die Verletzte rief die Polizei zu Hilfe. Derweil ging die Halterin des aggressiven Hundes davon. Doch die Polizei ermittelte rasch, wer sie ist und informierte auch die Stadt. (az)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren