Newsticker
Umfrage: Nur jeder vierte Ungeimpfte will sich noch impfen lassen
  1. Startseite
  2. Lokales (Neu-Ulm)
  3. Infektionen: Tödliche Keime in Ulm: Die lange Spur der Legionellen

Infektionen
11.01.2012

Tödliche Keime in Ulm: Die lange Spur der Legionellen

Durch Legionellen sind vor zwei Jahren 64 Menschen in Ulm erkrankt, fünf von ihnen sind gestorben.
Foto: Foto: Archiv

Wer schuld an dem Ausstoß der tödlichen Keime war, ist auch zwei Jahre nach der Serie von Erkrankungen noch nicht klar. Ein Gutachten soll entscheidende Hinweise bringen.

Zwei Jahre ist es mittlerweile her, dass eine unheimliche Serie von Erkrankungen durch Legionellen die Region in Atem hielt. Fünf Menschen starben, 59 weitere erkrankten schwer. Die Quelle der Keime war zum Glück bald gefunden – ein Kühlturm auf dem Dach des Telekomgebäudes in der Olgastraße in Ulm. Doch eine Frage ist bis heute nicht geklärt: Wer war schuld an der Verbreitung der tödlichen Erreger?

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.