Newsticker

Teil-Lockdown bis 10. Januar 2021 verlängert - Söder deutet Verschärfung an
  1. Startseite
  2. Lokales (Neu-Ulm)
  3. Informationen über Studieren in Ulm

Bildung

22.11.2017

Informationen über Studieren in Ulm

Schnuppertag von Uni und Hochschulen

Wer darüber nachdenkt, ein Studium in Ulm zu beginnen, hat an diesem Mittwoch, 22. November, Gelegenheit, sich zu informieren. An dem landesweiten Studieninfotag öffnen die Uni Ulm, die Hochschule Ulm und die Hochschule für Kommunikation und Gestaltung ihre Türen für Interessenten.

Die Hochschule Ulm bietet Schnuppervorlesungen, Labor-Führungen und persönliche Beratung. Zwischen 9 und 16 Uhr sind Oberstufenschüler, Eltern sowie Lehrer eingeladen. Studieninteressierte können sich in der „Boxengasse“ zum Studienangebot der Hochschule beraten lassen und die Professoren persönlich kennenlernen. Wer direkt mit Studenten ins Gespräch kommen möchte, hat dazu ebenfalls Gelegenheit: Studentische Projekte wie das Einstein-Motorsport-Team, das jedes Jahr seinen eigenen Rennwagen entwickelt und konstruiert, präsentieren sich im Foyer. Laborbesichtigungen und Physik-Schnuppervorlesungen ermöglichen darüber hinaus einen Blick in den Alltag der Studienpraxis und in die Forschungswelt der Hochschule Ulm.

Auch die Uni Ulm bietet Schau-Vorlesungen, Experimente und ein umfangreiches Beratungsangebot. Im Uni-Forum besteht von 9 bis 15 Uhr die Gelegenheit, Fragen rund ums Studium zu klären. Die Ansprechpartner der Studien- und Fachstudienberatung informieren über Inhalte und Anforderungen. Das Studierendenwerk berät zu Wohnmöglichkeiten oder Finanzierung. Zudem gibt es Einführungen in die angebotenen Studiengänge. Wissenschaftler stellen mit eigens konzipierten Experimenten, speziellen Vorlesungen oder praktischen Mitmachaktionen ihre Arbeit vor. So geben beispielsweise Chemiker einen Einblick in die „Chemie im Alltag“ oder Studenten der Elektrotechnik erläutern die Technik der Verschlüsselung. Auf dem Programm stehen Führungen durch Labore, Institute und Fakultäten.

Die Hochschule für Kommunikation und Gestaltung am Donauufer bietet von 9 bis 14 Uhr offene Vorlesungen in den beiden Studiengängen Kommunikationsdesign und Werbung und Marktkommunikation an. Darüber hinaus finden Studienberatung und Mappenberatung statt. Studenten beraten Studieninteressenten, Eye-Tracking-Anwendungen können getestet werden, Kurzfilme werden gezeigt und vieles mehr. (az)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren