Newsticker

Corona-Hotspots: Andere Bundesländer verhängen Beherbergungsverbot für Münchner und Würzburger
  1. Startseite
  2. Lokales (Neu-Ulm)
  3. "Irgend ebbes scheints zum geaba"

21.06.2009

"Irgend ebbes scheints zum geaba"

Roggenburg (mde) - Mit dem niederbayerischen Glaubensbekenntnis "Irgend ebbes scheints zum geaba, was gwies wois ma net...", leitete der Abt des Prämonstratenser Klosters Windberg, Hermann Josef Kugler den Festgottesdienst zum 875. Todestag des Heiligen Norbert in der Roggenburger Klosterkirche ein. Das Kloster Roggenburg ist dem niederbayerischen Windberg als Priorat zugehörig.

Der im Jahr 1134 verstorbene Heilige Norbert von Xanten gründete 1121 im französischen Prémontré den Orden der Prämonstratenser. "Irgend ebbes scheints zum geaba", das volkstümliche niederbayerische Glaubensbekenntnis war für den Abt Grundlage für die Suche des Norbert von Xanten nach Gott. Sie führte ihn vom weltlichen Kanoniker über das Priesteramt zum Wanderprediger und Ordensgründer bis zum Erzbischof und Klostergründer von Magdeburg."Bei allen Fragen und allem Zweifeln war für den Heiligen Norbert das Wort Gottes Maßstab seines Glaubens und Handelns", unterstrich Abt Kugler. Der Abt wies auf die Tendenz hin, nach der es alles, was in der Bibel gegen wissenschaftliche Erkenntnisse verstößt, nicht gegeben haben kann. Dies beinhalte die Gefahr, das Wort Gottes abzuschwächen und die Suche nach ihm aufzugeben. "Wir sollten uns wie der Heilige Norbert auf das Abenteuer Glauben einlassen, und wie er zu erkennen versuchen, dass der Geist Gottes weht, wo er will", meinte er und nahm damit auf das Bibelwort Bezug: Glaube ist eine feste Zuversicht auf das, was man hofft und ein Nichtzweifeln an dem, was man nicht sieht. "Glaube dynamisiert Grenzen und lässt ungeahnte Kräfte wachsen. So hat Norberts Vorbild die Jahrhunderte überdauert und bis heute Gültigkeit", so Kugler.

Auch Papst Benedikt ließ über den römischen Generalabt des Prämonstratenserordens Thomas Handgrätinger (den früheren Abt des Klosters Windberg), eine Grußbotschaft zum 875. Todesjahr des Heiligen Norbert überbringen. Der Heilige Vater "wünscht und erfleht", dass in jeder Gemeinschaft des Ordens im Gedenken an den Ordensgründer "ein würdiger, missionarischer Lebensstil und der Geist der Gastfreundschaft" immer mehr wachse. Er hoffe, dass jede Gemeinschaft des Ordens der Prämonstratenser "unter Führung des Heiligen Geistes mehr und mehr zu einer Schule des Glaubens werde".

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren