Newsticker
Sieben-Tage-Inzidenz steigt auf 452, Drosten besorgt über Omikron-Variante
  1. Startseite
  2. Neu-Ulm
  3. „Irre! Richtig gut.“

28.06.2014

„Irre! Richtig gut.“

Welturaufführung „Erlöst Albert E.“

Beeindruckt, aber meist nicht im Stande, die ersten Eindrücke in Worte zu fassen, verließ das Publikum nach der Uraufführung von Matthias Kaisers und Gerhard Stäblers Avantgarde-Oper „Erlöst Albert E.“ das Große Haus. Das letzte Tabu, die Manipulierbarkeit der Vergangenheit, integriert in Gerhard Stäblers formal strenge Neutöner-Partitur, hatte während der zweistündigen Aufführung ohne Pause nur wenige Zuschauer veranlasst, das Theater zu verlassen. Allerdings war - wohl aufgrund der WM und aufgrund von Ängsten vor der Avantgarde - das Große Haus bei Weitem nicht ausverkauft. Keine Buhrufe wie vor zwei Jahren bei John Cage - dafür begeisterter Premierenbeifall und sogar „Bravo!“-Rufe.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.