Newsticker
Ampel-Bündnis will Olaf Scholz schon in Nikolauswoche zum Kanzler wählen
  1. Startseite
  2. Lokales (Neu-Ulm)
  3. Justiz: Armbrust-Fall: War es versuchter Mord?

Justiz
12.06.2019

Armbrust-Fall: War es versuchter Mord?

Ein 42-Jähriger muss sich deswegen vor dem Landgericht in Memmingen verantworten. Er gesteht die Tat, widerspricht aber dem angenommenen Motiv in der Anklage

Ein Mann soll mit einer Armbrust auf den neuen Freund seiner Ex-Freundin geschossen haben. Der Pfeil blieb knapp über dem Herzen an einer Rippe des Mannes stecken – deswegen überlebte er offenbar auch. Dieser Fall in Volkertshofen sorgte in der ganzen Region für Aufsehen. Der Schütze muss sich nun wegen versuchten Mordes vor der Ersten Strafkammer unter Vorsitz von Richter Christian Liebhart am Landgericht Memmingen verantworten.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.