1. Startseite
  2. Lokales (Neu-Ulm)
  3. Kajakfahrer kollabiert am Neu-Ulmer Donauufer

Neu-Ulm

22.07.2019

Kajakfahrer kollabiert am Neu-Ulmer Donauufer

Am Neu-Ulmer Donauufer ist ein Kajakfahrer zusammengebrochen und musste reanimiert werden.
Bild: Alexander Kaya (Symbolfoto)

An der Eisenbahnbrücke in Neu-Ulm hat sich am Sonntag ein Unglück ereignet. Ein Kajakfahrer erlitt an der Donau einen Zusammenbruch und musste reanimiert werden.

Laut Polizei wollte der 52-jährige Italiener gegen 16.30 Uhr am Neu-Ulmer Donauufer anlanden. Nachdem er aus dem Kajak gestiegen war, kollabierte er und stürzte kopfüber ins Wasser. Ein Mitglied der Deutschen Lebensrettungsgesellschaft (DLRG) zog den Mann aus der Donau und reanimierte ihn. Der Rettungsdienst brachte den 52-Jährigen ins Krankenhaus. (az)

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher nur Abonnenten mit einem Plus+ Abo zur Verfügung.
Jetzt ab 0,99 € testen
Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren