1. Startseite
  2. Lokales (Neu-Ulm)
  3. Kinder brutal missbraucht

Prozess

23.02.2012

Kinder brutal missbraucht

dpa

Ein 38-Jähriger steht wegen Missbrauchs von Zwei- und Siebenjährigen vor Gericht. Die Taten hielt er auf Video und Fotos fest.  Mehr zu den Grausamkeiten hier  

Von Michael Peter Bluhm

Ulm Seit gestern muss sich ein 38-jähriger Mann aus dem Alb-Donau-Kreis wegen schwerem Missbrauch von Kindern vor der ersten Großen Jugendkammer verantworten. Die Verhandlung wurde gestern früh nach der Verlesung der Anklageschrift auf den 12. März vertagt.

Betroffenes Schweigen herrschte gesternmorgen im Schwurgerichtssaal des Landgerichts Ulm, als die Oberstaatsanwältin die 16 Fälle aufzählte, die dem Angeklagten zur Last gelegt werden, der einschlägig wegen sexueller Handlungen mit Kindern vorbestraft ist.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Die Taten sollen sich allesamt zwischen August 2009 und Juni 2011 im Haus des Angeklagten im Raum Laichingen abgespielt haben. Die Opfer waren die heute zehnjährige Nichte seiner damaligen Lebensgefährtin und die gemeinsame Tochter, die 2008 geboren wurde. Laut Staatsanwaltschaft haben die sexuellen Übergriffe auf sie und die eigene Tochter überwiegend in der Mittagszeit stattgefunden haben, während die Partnerin des Angeklagten ihren Mittagsschlaf abhielt. Die Frau ging davon aus, dass ihr Freund mit der Nichte in dieser Zeit regelmäßig die Hausaufgaben machte.

Stattdessen haben sich laut Staatsanwaltschaft aber andere Dinge abgespielt. Wenn die Anklageschrift durch die Beweisaufnahme bestätigt wird, dann hat der 38-jährige Mann das Kind mit unglaublicher Brutalität und Gier zu sexuellen Handlungen in allen denkbaren Varianten gezwungen.  Auch vor der eigenen zweijährigen Tochter soll sich der 38-jährige nicht zurückgehalten haben. Aufnahmen und Fotos sollen belegen, dass auch sie vom eigenen Vater missbraucht wurde.

Von den Aussagen des Täters hängt ab, ob das Mädchen in den Zeugenstand muss oder ihr der Auftritt vor Gericht und die Konfrontation mit dem Angeklagten erspart werden kann.  Den kompletten Bericht lesen Sie morgen in Ihrer Zeitung.

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an digital@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
WP_20140623_00_51_02_Pro20140623010010(1).jpg
Prozess

Neu-Ulmer soll Neunjährige ein Jahr lang missbraucht haben

ad__web+mobil@940x235.jpg

Webseite und App freischalten!

Zugang zu allen Inhalten, mtl. kündbar, 4 Jahre Abopreis-Garantie.
So attraktiv waren Heimatnachrichten noch nie!

Zum Web & Mobil Starterpaket