1. Startseite
  2. Lokales (Neu-Ulm)
  3. Kinder dürfen in den Wald

13.03.2013

Kinder dürfen in den Wald

Einigung am Runden Tisch

Thalfingen Der im Juni vorigen Jahres vom Gemeinderat Elchingen beschlossene Waldkindergarten kann jetzt offiziell den Betrieb aufnehmen. Zwar sind die Kinder schon längst glücklich in der Natur unterwegs, doch den Wald durften sie bisher nur am Rande streifen. Auch in den für sie im Forst bereitgestellten Bauwagen konnten sie noch nicht, weil die Jäger befürchteten, dass die kleinen „Waldfüchse“ das Wild aus ihren Revieren scheuchenwerde (NUZ berichtete). Um den Konflikt zu lösen, sprach sich der Gemeinderat für einen Runden Tisch aller Beteiligten aus.

Vor Kurzem trafen sich Vertreter der Jagdgenossenschaft und des Kindergartenträgers der Katholischen Kirchenstiftung mit den Fraktionsvorsitzenden des Gemeinderates und der Verwaltung, um einen Kompromiss für die widerstreitenden Interessen zu finden.

„Während die Jägerschaft durch die intensivere Waldnutzung eine schwerwiegende Verschiebung des ökologischen Gleichgewichtes zulasten der Waldtiere befürchtet, sehen der Kindergartenträger und viele Räte den Eingriff gelassener“, schreibt Bürgermeister Eisenkolb in einer Presseerklärung. Er berichtet, dass die beiden Rechtsgüter Naturschutz und Kinderbetreuung abgewogen und ein Ausgleich gefunden wurde.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Waldkindergarten zeitlich und räumlich begrenzt

Eine Verlegung des Kindergartenstandortes mit Bauwagen, so Eisenkolb, wäre ebenso ein „Eingriff in den Naturhaushalt“. Die Bereitschaft des Trägers, den Waldkindergarten und die Nutzung durch die Kinder auf ein kleineres und abgegrenztes Gebietes im 22 Hektar großen Gemeindewald zu beschränken, hat laut Eisenkolb „ein gegenseitiges Einlenken ermöglicht“. Auch die Tatsache, dass es sich bei dem Waldkindergarten um ein zeitlich befristetes Projekt handelt, habe die Einigung ermöglicht.

Der Waldkindergarten wurde nötig, weil durch die starken Geburtenjahrgänge 2009 und 2010 die Plätze im Kindergarten „St. Laurentius“ in Thalfingen für Kinder im Alter von drei bis sechs Jahren nicht mehr ausreichten. Jetzt soll eine dreijährige Nutzung des Waldes zeigen, ob die Befürchtungen der Jäger und der Jagdgenossenschaft begründet sind. (mde)

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
ABR_9434.jpg
Ulm

Im Münster bröckelt es von der Decke

ad__nl-chefredakteur@940x235.jpg

SECHS UM 6: Unser neuer Newsletter

Die sechs wichtigsten Neuigkeiten um 6 Uhr morgens sowie ein Ausblick auf den
aktuellen Tag – Montag bis Freitag von Chefredakteur Gregor Peter Schmitz.

Newsletter bestellen