Newsticker
RKI meldet erneut deutlichen Anstieg der bundesweiten Sieben-Tage-Inzidenz
  1. Startseite
  2. Neu-Ulm
  3. Kommentar: Corona und die vielen Regeln: Der Winter unseres Missvergnügens

Corona und die vielen Regeln: Der Winter unseres Missvergnügens

Kommentar Von Ronald Hinzpeter
26.11.2021

Plus Inmitten des neuen Regelungs-Wirrwarrs gibt es im Landkreis Neu-Ulm zumindest eine kleine gute Nachricht.

Es war ein kurzer Sommer der Befreiung, als so viele glauben wollten, dass die Pandemie wohl hinter uns liegt. Und nun stecken wir ziemlich drin in diesem Winter unseres Missvergnügens, um mal einen Satz zu klauen, den William Shakespeare dem finsteren König Richard III. in den Mund gelegt hat. Wobei: Das Wort Missvergnügen wirkt schon fast beschönigend. Zorn, Ärger, Wut und auch ein Stück weit Resignation wären wohl passender, angesichts dieser wuchtigen vierten Welle, vor der Wissenschaftler zwar gewarnt hatten, was die meisten Politiker aber nicht wahrhaben wollen. Ministerpräsident Markus Söder hat sich ja kürzlich blamiert, als er fälschlicher Weise behauptete, Wissenschaftler und Fachleute hätten die neue Welle in ihrer Wucht und Geschwindigkeit nicht richtig eingeschätzt. Jetzt müssen wir uns mit einem neuen Wust an Regeln herumschlagen, die gehörig auf die Nerven gehen.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.