Newsticker
Sieben-Tage-Inzidenz steigt wieder und liegt jetzt bei 442,1
  1. Startseite
  2. Neu-Ulm
  3. Kommentar: Warum das Festhalten am Weihnachtsmarkt in Ulm richtig ist

Warum das Festhalten am Weihnachtsmarkt in Ulm richtig ist

Kommentar Von Oliver Helmstädter
19.11.2021

Plus Nach Bayern auch in Baden-Württemberg? Eine Absage aller Weihnachtsmärkte im "Ländle" liegt in der Luft. Warum die Ulmer Stadtspitze mutig, aber richtig handelt, und es OB Czisch dennoch droht, der Dumme zu sein.

„Wir befinden uns im Jahre 2021 nach Christus. Ganz Ulm/Neu-Ulm ist von dem Coronavirus besetzt … Ganz Ulm/Neu-Ulm? Nein! Ein von unbeugsamen Bürgern bevölkerter Weihnachtsmarkt hört nicht auf, dem Eindringling Widerstand zu leisten. Und das Leben ist nicht leicht für die pandemischen Viren, die als Besatzung in den abgesagten Weihnachtsmärkten in Illertissen, Neu-Ulm, Weißenhorn und Senden lauern …“ So ungefähr – frei nach Asterix und Obelix – muss dem Rest der Region die Lage des Ulmer Weihnachtsmarkts vorkommen, der – Stand Freitagabend – tatsächlich am kommenden Montag eröffnen soll. Während in Ulm 110 Stände Tausende von Besuchern empfangen werden, sind ein paar Hundert Meter entfernt Weihnachtsmärkte nach einem Machtwort von Cäsar alias Markus Söder am Freitag verboten worden. Sind die Ulmer also verantwortungslos?

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

19.11.2021

Sehr kurzsichtig und wenig hilfreich , dieser Beitrag. Sein "altes Leben zurück" bekommen, wenn der Weihnachtsmarkt öffnet? "Einlösung eines Versprechens"? Was für ein Unsinn! Wie auch der Vergleich mit den Galliern - völlig daneben. Wir haben es mit einer weltumspannenden Pandemie zu tun, die nicht zuletzt wegen solcher Massenveranstaltungsbegehrlichkeiten völlig aus dem Ruder läuft! Das ist alles andere als ein Roulettespiel, bei dem man mal eben locker ausprobiert, ob man vielleicht Glück hat.

Permalink