Newsticker

Söder fordert bundesweit einheitliche Regeln für regionale Corona-Gegenmaßnahmen
  1. Startseite
  2. Lokales (Neu-Ulm)
  3. Kommunalwahl: Jetzt fühlen wir den Kandidaten auf den Zahn

Landkreis Neu-Ulm

11.02.2020

Kommunalwahl: Jetzt fühlen wir den Kandidaten auf den Zahn

Der Kommunalwahlkampf nimmt Fahrt auf,. Unsere Redaktion diskutiert an mehreren Orten mit den Kandidatinnen und Kandidaten.
Bild: Trueffelpix

Der Reigen der Podiumsdiskussionen hat begonnen. Verfolgen Sie die Debatte heute Abend in Senden per Live-Ticker. Die Debatte in Neu-Ulm wird per Video-Stream auf die Online-Seite der NUZ übertragen.

Es ist so weit, der Kommunalwahlkampf hat Fahrt aufgenommen – und wir als Zeitung wollen unseren Teil dazu beitragen, damit sich die Menschen ein Bild machen können von den Kandidatinnen und Kandidaten. Deshalb veranstaltet die Neu-Ulmer Zeitung zusammen mit der Südwest Presse(SWP) verschiedene Podiumsdiskussionen.

Die gehen in vier Orten des Landkreises über die Bühne. Natürlich haben wir uns solche ausgesucht, in denen mindestens zwei Bürgermeister-Kandidaten zur Wahl stehen. Und dann gibt es ja auch den Posten des Landrats. Amtsinhaber Thorsten Freudenberger sieht sich zwei Herausforderern gegenüber – und alle drei werden sich unseren Fragen stellen.

Am Dienstag ging bereits die erste Veranstaltung in Pfaffenhofen über die Bühne. Dort räumt Bürgermeister Josef Walz nach drei Jahrzehnten den Amtssessel. Zwei Männer wollen ihm nachfolgen: der parteilose Sebastian Sparwasser, der von CSU und SPD unterstützt wird, sowie Christoph Oetinger, den die Freien Wähler nominiert haben. Im Irish Pub „Fiddler’s Green“ stellten sich die beiden den Fragen von NUZ-Redaktionsleiter Ronald Hinzpeter. Wie es war, lesen Sie am Donnerstag. Doch es gibt noch einen zweiten Debattentermin im Ort, diesmal in der Aula der Hermann-Köhl-Schule. Am Aschermittwoch, 26. Februar, stellen sich die beiden Kandidaten von 19.30 Uhr an erneut den Fragen des NUZ-Redaktionsleiters. Gastgeber der ersten Podiumsdiskussionen ist der Pub Fiddler’s Green, der zweiten die Neu-Ulmer Zeitung.

Kommunalwahl: Jetzt fühlen wir den Kandidaten auf den Zahn

Verfolgen Sie die Debatte in Senden im Live-Ticker

In Senden hat Amtsinhaber Raphael Bögge zwei Gegenkandidatinnen bekommen: Claudia Schäfer-Rudolf (CSU) und Maren Bachmann (SPD). Die drei treffen am heutigen Mittwoch, 12. Februar, um 19 Uhr im Bürgerhaus aufeinander. Moderiert wird die Veranstaltung von Carolin Lindner (NUZ) und Bianca Frieß (SWP). Die Diskussion können Sie im Live-Ticker auf unserer Online-Seite verfolgen.

NUZ überträgt Debatte aus Neu-Ulm mit sechs Kandidaten live

Deutlich mehr Kandidatinnen und Kandidaten wollen in das Rathaus von Neu-Ulm einziehen. Dort machen sich sechs Frauen und Männer Hoffnungen: Katrin Albsteiger (CSU), Antje Esser (Pro Neu-Ulm), Roland Prießnitz ( Freie Wähler), Alfred Schömig (FDP), Karl-Martin Wöhner (Bürgerliste/Die Linke) und Walter Zerb (Grüne). Ort der Debatte am Donnerstag, 13. Februar, 19 Uhr, ist der Wiley Club. Die Fragen stellen Michael Ruddigkeit, stellvertretender Redaktionsleiter der Neu-Ulmer Zeitung, und Niko Dirner von der Südwest Presse. Wer nicht persönlich kommen kann, für den bieten wir einen Live-Stream im Internet an: Eine von uns beauftragte Produktionsfirma filmt die komplette Veranstaltung und schickt sie live auf die Online-Seite unserer Zeitung. Sie können unter der Adresse www.nuz.de alles komplett mitverfolgen.

In Vöhringen geht es um den Landrat

Zu guter Letzt debattieren wir mit Landrat Thorsten Freudenberger (CSU) und seinen Gegenkandidaten Susanna Oberdorfer-Bögel (Freie Wähler) und Ludwig Ott von den Grünen. Wie schon vor sechs Jahren haben wir dafür den Gemeindesaal der evangelischen Kirche in Vöhringen gewählt. Der Termin: Dienstag, 3. März, um 19.30 Uhr. Die Fragen stellen Matthias Stelzer, Lokal- und Regionalchef der Südwest Presse, sowie Ronald Hinzpeter von der Neu-Ulmer und Illertisser Zeitung.

Bei allen Veranstaltungen können sich auch die Besucher zu Wort melden und Fragen stellen. Gerne nehmen wir bereits vorher Fragen auf, um sie am Debattenabend zu stellen. Schreiben Sie uns an die Mailadresse redaktion@nuz.de, Stichwort „Podiumsdiskussion“.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren