Newsticker

Bund schlägt Ausschankverbot für Alkohol und Beschränkung auf 25 Personen bei privaten Festen vor
  1. Startseite
  2. Lokales (Neu-Ulm)
  3. Kreuzfidele Liedermischung

22.06.2009

Kreuzfidele Liedermischung

Ulm Bekannt waren "Füenf" über die "Haltestellenlieder" geworden, die vor einigen Jahren in öffentlichen Verkehrsmitteln in Stuttgart zu hören gewesen waren, und über ihr "Horst"-Experiment, über den Versuch, in bekannten Rock- und Popsongs das Dauergebrauch-Wort "love" durch "Horst" zu ersetzen - und sich am Ergebnis zu ergötzen.

Die fünfköpfige A-cappella-Gruppe sorgte für ein bis auf den letzten Platz besetztes Zelt, wo sich das Publikum über die "Uäh"-Tour der Vokalformation köstlich amüsierte. Allerdings gelang den Jungs von "Füenf" - Christian Langer als "Justice", Jens Neckermann als "Pelvis", Patrick Bopp als "Memphis", Ralph Digel als "Laszlo" und Francesco Cagnetta als "Dottore Basso" - die erste Halbzeit im Zelt deutlich besser als die Zweite.

Wenn aus "Tausend Mal berührt" "Tausend Mal püriert" wird, wenn sinnfreie englische Popsongs wörtlich übersetzt werden oder ein fiktiver erster selbst geschriebener Song von Roger Whittaker mit dem Titel "Umdreh'n brings nix" entsteht, dann wird der schmalzige Schlager, die einfache Struktur von Popsongs derart demaskiert, dass das Publikum schallend lacht. Köstlich: das Musical "Teeth" mit Hits wie "Let the Zahnstein in" oder "Kukident, Kukident zum Städtele hinaus - und mein Gebiss bleibt hier". In einem solch dentaltechnischen Zusammenhang bekommt "Über sieben Brücken musst du geh'n" einen ganz neuen Sinn.

Dann lassen die "Füenf" den Jägerchor Concordia Waldeslust stilvoll aus einer "Sodomie" von Rainer Maria Hirschbrunft über "Jägerschnitzel mit Bratkartoffeln" singen und blasen den Möchtegern-Stars von "Deutschland sucht den Superstar" den Marsch mit dem Rat, lieber unter der Dusche oder auf dem Klo zu trällern als im Fernsehen.

Vom Hypochonder singen sie in der zweiten Hälfte und das "Märchen vom Schnee-Hermann und den sieben Füenf". Warum allerdings nach dem gelungenen zweiten Teil des "Horst-Experiments", "All you need is Horst", die blasphemische "Missa St. Gria" als Zugabe kommen musste, bleibt den "Füenf" überlassen - die Mischung aus lateinischen Messeteilen, dem Anton aus Tirol und dem alten Holzmichel (auf Latein) und dem Ketchup-Song muss nicht jeder lustig finden.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren