Newsticker
Sieben-Tage-Inzidenz steigt wieder und liegt jetzt bei 442,1
  1. Startseite
  2. Neu-Ulm
  3. Kriminalität: Dreck in Pillenform, Drogen in Bussen

Kriminalität
13.05.2016

Dreck in Pillenform, Drogen in Bussen

Rainer Bühler, mit einer Auswahl an konfiszierten Produkten. Der Löwenkopf ging dem Zoll schon vor zehn Jahren in die Fänge.
3 Bilder
Rainer Bühler, mit einer Auswahl an konfiszierten Produkten. Der Löwenkopf ging dem Zoll schon vor zehn Jahren in die Fänge.
Foto: Oliver Helmstädter

Die Bilanz des Hauptzollamts zeigt eine beeindruckende Bandbreite an illegalen Versuchen, Geld zu verdienen. Fälschungen werden oft im Internet bestellt. Viele sind gefährlich

Die Drogenhändler haben offenbar den Fernbus als Transportmittel für ihre Rauschgifte entdeckt. Wie Rainer Bühler, der Leiter des Ulmer Hauptzollamts bei der Jahrespressekonferenz sagte, wurden allein im März dieses Jahres drei Kuriere mit knapp vier Kilogramm Drogen in Fernbussen aufgegriffen. Im gesamten vergangenen Jahr waren es „nur“ 5,4 Kilo Drogen, die das Ulmer Hauptzollamt sicher- stellte.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.