Newsticker
RKI registriert 7211 Corona-Neuinfektionen - Inzidenz sinkt weiter auf 60,6
  1. Startseite
  2. Lokales (Neu-Ulm)
  3. Kultur: Literatur unter Bäumen: Statt Hinrichtung ein Riesenlob vom Großkritiker

Kultur
05.09.2021

Literatur unter Bäumen: Statt Hinrichtung ein Riesenlob vom Großkritiker

Vor dem Literaturkritiker Marcel Reich-Ranicki hatte der Verleger Thedel von Wallmoden ganz besonders Angst. Das war unbegründet.
Foto: Boris Roessler (dpa)

Plus Bei "Literatur unter Bäumen" erzählt Thedel von Wallmoden, wie er vom Herausgeber eines studentischen Kneipenführers zum Verleger wurde, der Lob von höchster Instanz bekam.

Die zweite war die erste: Nachdem die erste Veranstaltung der Reihe "Literatur unter Bäumen" abgesagt werden musste, bildete der zweite Termin den verspäteten Auftakt auf dem grünen Neu-Ulmer Schwal. Im Mittelpunkt stand Verleger Thedel von Wallmoden, der den Wallstein-Verlag Göttingen leitet, im Gespräch mit Florian L. Arnold. Die gut besuchte Veranstaltung war höchst unterhaltsam, teilweise auch recht amüsant, wobei Schauspieler Markus Hottgenroth vom Theater Ulm einige Passagen aus mehreren Büchern mal sehr einfühlsam und mal recht spannend vortrug.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.