Newsticker
Notfallzulassung für Impfstoff von Johnson & Johnson in den USA
  1. Startseite
  2. Lokales (Neu-Ulm)
  3. LKW-Ladung gerät in Brand

Weißenhorn

20.06.2020

LKW-Ladung gerät in Brand

Bei einem Transportunternehmen im Industriegebiet Eschach ist am Freitagmorgen ein Lkw entladen worden
Bild: Alexander Kaya

Beim Entladen eines LKWs im Industriegebiet Eschach verrutscht ein schweres Metallteil auf der Ladefläche und drückt einen darunter liegenden Karton ein. Als zwei Arbeiter versuchten, das Metallteil zu entfernen, fangen Batterien im Karton an zu brennen.

Bei einem Transportunternehmen im Industriegebiet Eschach ist am Freitagmorgen ein Lkw entladen worden. Dabei verrutschte laut Polizeibericht ein schweres Metallteil auf der Ladefläche und drückte einen darunter liegenden Karton ein. Als zwei Arbeiter versuchten, das Metallteil zu entfernen, verrutschte es weiter und drückte auf technische Bauteile. Darin befanden sich Batterien, die beschädigt wurden und in Brand gerieten.

Die Arbeiter konnten die brennende Palette von der Ladefläche entfernen und löschen, noch bevor die Rettungskräfte eintrafen. Da die beiden Männer dabei viel Rauch einatmeten, kamen sie vorsorglich mit einem Rettungswagen in eine Klinik. An der Lkw-Ladung entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 1000 Euro. (az)

Mehr aus dem Polizeibericht:
Kauf gescheitert: Autohändler beleidigt Kunde
Unbekannter wirft Stein nach Motorradfahrer
Fensterputzer löscht Balkonbrand in Neu-Ulmer Wohnhaus

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren