Newsticker
Bund und Länder planen Kontaktbeschränkungen für Ungeimpfte - Scholz für allgemeine Impfpflicht
27.06.2014

Land in Sicht

Die Stadt kann in den nächsten Jahren einige Grundstücke kaufen, die die Bahn nicht mehr benötigt. Dazu gehört auch eine 4000 Quadratmeter große Fläche an der Wilhelmstraße. Dort sollen Wohnungen entstehen.
2 Bilder
Die Stadt kann in den nächsten Jahren einige Grundstücke kaufen, die die Bahn nicht mehr benötigt. Dazu gehört auch eine 4000 Quadratmeter große Fläche an der Wilhelmstraße. Dort sollen Wohnungen entstehen.
Foto: Andreas Brücken

Die ICE-Neubaustrecke bringt Ulm nicht nur eine schnelle Verbindung nach Stuttgart. Die Stadt kann in den nächsten Jahren auch 25 Hektar zusätzliche Flächen kaufen.

Der Citybahnhof Ulm ist das größte innerstädtische Projekt der nächsten Jahre. Geplant sind ein neuer Bahnhofsplatz, ein neues Empfangsgebäude, ein neues Parkhaus, ein neuer Busbahnhof, eine neue unterirdische Fußgängerpassage und vieles mehr. Doch auch um den Hauptbahnhof herum hat die Stadt viel vor, beispielsweise im Theaterviertel oder an der Schillerstraße. Einige Flächen kann die Stadt der Bahn abkaufen und somit neu nutzen. Welche, wurde im Bauausschuss des Gemeinderats dargestellt.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.