Newsticker
RKI: 135.461 neue Corona-Ansteckungen, 179 Todesfälle – Inzidenz steigt auf 772,7
  1. Startseite
  2. Neu-Ulm
  3. Landkreis Neu-Ulm: Corona-Krise im Landkreis Neu-Ulm: „So langsam kippt die Stimmung“

Landkreis Neu-Ulm
13.03.2020

Corona-Krise im Landkreis Neu-Ulm: „So langsam kippt die Stimmung“

Die Zahl der Infektionsfälle im Kreis Neu-Ulm ist in den vergangenen Tagen deutlich gestiegen.
Foto: Alexander Kaya (Symbolfoto)

Plus Die Zahl der Infizierten im Landkreis Neu-Ulm steigt weiter. Ein Patient befindet sich auf der Intensivstation.

Vergangene Woche hatten die Menschen noch „relativ vernünftig“ auf die Corona-Epidemie reagiert, so empfand es zumindest Dr. Peter Czermak, Vorsitzender des Ärztlichen Kreisverbandes Mittelschwaben. Doch nun stellt sich die Situation für ihn schlechter dar. Jetzt sagt er: „Die Stimmung fängt so langsam an zu kippen“, diagnostiziert der Vertreter von 1360 Medizinern in den Kreisen Neu-Ulm und Günzburg. Mittlerweile beginnen die Menschen „langsam panisch zu werden“.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.