Newsticker
Jugendliche sollen in allen Bundesländern Corona-Impfangebote bekommen
  1. Startseite
  2. Lokales (Neu-Ulm)
  3. Landkreis Neu-Ulm: Corona-Pandemie: Was beim Katastrophenschutz geklappt hat – und was nicht

Landkreis Neu-Ulm
16.06.2021

Corona-Pandemie: Was beim Katastrophenschutz geklappt hat – und was nicht

Noch immer liegen im Landkreis Neu-Ulm drei Covid-Patienten auf der Intensivstation.
Foto: Jefferson Bernardes, AP/dpa (Symbolbild)

Plus Der Katastrophenstab des Landkreises Neu-Ulm hatte lange ordentlich zu tun. Nun wird er aufgelöst. Zeit für eine Bilanz. Welche Auswirkungen hatte die Pandemie?

Eigentlich war das nur eine freundliche Abschiedsformel: "Auf ein andermal", sprach Landrat Thorsten Freudenberger zu den vielen kleinen Gesichtern auf dem großen Bildschirm im Landratsamt. Es war die letzte offizielle Videokonferenz der sogenannten erweiterten Führungsgruppe Katastrophenschutz, die sich im Landkreis um die Bekämpfung der Corona-Pandemie und ihrer Folgen kümmerte. Dieses "andermal" möchte vermutlich niemand erleben, dennoch könnte mit der nächsten Katastrophe dank der Erkenntnisse der vergangenen 15 Monate wohl besser umgegangen werden.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.