Newsticker
RKI meldet erneut deutlichen Anstieg der bundesweiten Sieben-Tage-Inzidenz
  1. Startseite
  2. Neu-Ulm
  3. Landkreis Neu-Ulm/Dornstadt: Nach A8-Unfall mit Corona-Infizierter: So schützen sich Einsatzkräfte im Dienst

Landkreis Neu-Ulm/Dornstadt
30.11.2021

Nach A8-Unfall mit Corona-Infizierter: So schützen sich Einsatzkräfte im Dienst

Ein Notfallsanitäter mit FFP2-Maske im Rettungswagen: Einsatzkräfte wollen sich mit Hygienemaßnahmen gegen Corona-Infektionen schützen.
Foto: Boris Roessler, dpa (Symbolbild)

Plus Die Polizei lobt eine Frau, die nach einem Unfall auf der A8 wegen ihrer Corona-Infektion Abstand wahrte. Doch wie bereiten sich Einsatzkräfte auf solche Vorfälle vor?

Nach einem Unfall auf der A8 am Samstag hat die Polizei eine Frau gelobt, die unverletzt blieb und wegen ihrer Corona-Infektion auf Abstand zu allen Rettungskräften ging. "Ich weiß nicht, ob jeder in einer solchen Situation so gedankenschnell handelt", sagt der Ulmer Polizeisprecher Jürgen Rampf. Die Frau habe sich vorbildlich verhalten. Doch wie bereiten sich Einsatzkräfte auf derartige Vorfälle vor?

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.