Newsticker
Russische Angriffe im Osten bringen die Ukraine in Bedrängnis
  1. Startseite
  2. Neu-Ulm
  3. Landkreis Neu-Ulm: Geschichte in der Region – kinderleicht erklärt: Ein Wirbelsturm namens Napoleon

Landkreis Neu-Ulm
07.09.2021

Geschichte in der Region – kinderleicht erklärt: Ein Wirbelsturm namens Napoleon

Das Memminger Tor ist ein Teil der Bundesfestung in Neu-Ulm.
Foto: Manhalter

Plus In unserer sechsten Runde der Geschichtszeitreise für Kinder durch den Kreis Neu-Ulm geht es um den französischen Kaiser Napoleon und seine Spuren im Landkreis.

Kannst Du Dich noch an das Kloster Oberelchingen erinnern, das wir bei unserer Reise besucht haben? Dass es heute nur noch eine einfache, wenn auch besonders schöne Kirche ist, liegt an einem Franzosen. Dessen Name ist Napoleon. Vielleicht hast du sogar schon von ihm gehört. In Frankreich kämpfte Napoleon zunächst auf der Seite der Leute, die König und Adel abschaffen wollten. Das waren in erster Linie natürlich die Bauern, aber auch einfache Bürger und sogar einige Priester. Denn diesen Menschen ging es im Laufe der Zeit immer schlechter, während die Herrscher in Saus und Braus lebten. Deshalb kam es dort vor über 200 Jahren zu einem Aufstand, der auch Revolution genannt wird.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.