Newsticker
Erstmals seit über acht Monaten weniger als 1000 Neuinfektionen
  1. Startseite
  2. Lokales (Neu-Ulm)
  3. Landkreis Neu-Ulm: Kunstzeitreise: So ließ die Renaissance im Kreis Neu-Ulm die Antike aufleben

Landkreis Neu-Ulm
13.04.2021

Kunstzeitreise: So ließ die Renaissance im Kreis Neu-Ulm die Antike aufleben

Renaissance in ihrem Glanz: Der Arkadenhof des Vöhlinschlosses Illertissen.
Foto: Ralph Manhalter

Plus Harmonie in der Kunst, mit Humanismus im Sinn: Eine Spurensuche nach dem Erbe der Renaissance im Kreis Neu-Ulm - von Altenstadt bis Oberelchingen. / Serie (3)

Boun giorno! In dritten Teil unserer kunsthistorischen Reise lassen wir uns inspirieren vom Hauch des Südens. Dort, im toskanischen Florenz begann das, was als ein Perspektivenwechsel bezeichnet werden kann: Nicht mehr die Theologie sollte fortan im Mittelpunkt der Welt stehen, sondern der Mensch als Individuum. Nicht mehr das Streben in himmlische Sphären, versinnbildlicht durch gotische Türme der Kirchen und Dome war wegweisend, sondern die Harmonie und Ausgewogenheit klarer Flächen und Räume. In der Baukunst wie auch in der Geistesgeschichte. Willkommen in der Renaissance!

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.