Newsticker
RKI registriert 7211 Corona-Neuinfektionen - Inzidenz sinkt weiter auf 60,6
  1. Startseite
  2. Lokales (Neu-Ulm)
  3. Landkreis Neu-Ulm: Wirtschaft holt sich Hilfe aus dem Ausland

Landkreis Neu-Ulm
24.08.2018

Wirtschaft holt sich Hilfe aus dem Ausland

In Industrie und Handwerk wird händeringens nach Fachkräften gesucht. Mittlerweile werben hiesige Unternehmen bereits wieder Arbeitnehmer im Ausland an. Bei der Beschäftigung von Flüchtlingen scheint sich eine gewisse Entspannung abzuzeichnen.

Unternehmen müssen mittlerweile Fachkräfte aus anderen Ländern anheuern. Eine gewisse Entspannung deutet sich allerdings bei der Ausbildung von Flüchtlingen an

Irgendwie erinnert das ein wenig an die 50er und 60er Jahre, an die Zeit des Wirtschaftswunders: Da waren die Arbeitskräfte knapp, deshalb wurden Arbeiter aus dem Ausland geholt. Jetzt ist es wieder so weit. Kreishandwerksmeister Michael Stoll kennt Unternehmen, die werben gezielt Fachkräfte im Ausland an. Wer einen guten Kumpel oder einen Verwandten in Osteuropa hat, der das Anforderungsprofil der Firma erfüllt, kann sich sogar eine Prämie verdienen, wenn er die entsprechende Person hierher zum Schaffen holt. Stoll nennt keine Namen, berichtet aber von einem Unternehmen, das ein Haus kauft, damit die neuen Mitarbeiter aus dem Ausland ein Dach über dem Kopf bekommen. Der Fachkräftemangel im Handwerk ist groß – und Nachwuchs lässt sich nur schwer bekommen, das hat auch etwas mit der bayerischen Asylpolitik zu tun.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.