Newsticker
RKI meldet 133.536 Corona-Neuinfektionen – Inzidenz erstmals über 600
  1. Startseite
  2. Neu-Ulm
  3. Literaturwoche: Biografien – so spannend wie ein Roman

Literaturwoche
30.06.2015

Biografien – so spannend wie ein Roman

Der Verlag will gute Texte statt großer Namen

Dieter Sander berichtet aus seinem Leben und dem von Fritz Picard

Es gibt Biografien, die förmlich nach einer Verfilmung rufen. Dazu gehört auch das Leben des Buchhändlers Fritz Picard, der als geborener Konstanzer nicht nur für Hermann Hesse auf der Violine spielte, sondern als junger Soldat den Kriegsgefangenen Lenin im Zug von Zürich nach Russland zu bewachen hatte. Später lernte er in Berlin Autoren wie Erich Kästner, Erich Mühsam und Walter Mehring kennen – manche dieser Freundschaften überdauerten auch den Holocaust und Picards Flucht nach Frankreich. In Paris leitete Picard bis zu seinem Tod 1973 die „Calligrammes“, die angesagteste Buchhandlung ihrer Zeit; wer hier nicht gelesen hatte, gehörte nicht zur Schicht der „wichtigen“ Autoren.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.