1. Startseite
  2. Lokales (Neu-Ulm)
  3. Mann will Unkraut vernichten und brennt Hecke nieder

Nersingen

15.06.2019

Mann will Unkraut vernichten und brennt Hecke nieder

In Nersingen hat ein 79-Jähriger einen Feuerwehreinsatz ausgelöst, nachdem er versucht hat, mit einem Bunsenbrenner Unkraut zu bekämpfen. Dabei ist die Hecke in Brand geraten.
Bild: Alexander Kaya

Ein Mann in Nersingen versuchte am Freitag Unkraut zu bekämpfen, dabei setzte er einen Bunsenbrenner ein. Versehentlich setzte er auch seine Hecke in Brand.

Ein 79-Jähriger hat am Freitag in Nersingen aus Versehen drei Meter seiner Hecke abgebrannt. Wie die Polizei berichtet, wollte der Mann eigentlich Unkraut bekämpfen. Dazu benutzte er einen Bunsenbrenner. Durch Funkenflug geriet aber neben dem Unkraut auch die Hecke des Anwesens in Brand.

Als die Freiwillige Feuerwehr Straß eintraf, hatten die Anwohner den Brand größtenteils selbst gelöscht. Einige Glutnester mussten demnach dennoch durch die Feuerwehr professionell gelöscht werden.

Polizei rät von Unkraut bekämpfen mit Bunsenbrenner ab

Insgesamt waren gut drei Meter der Hecke abgebrannt. Der Sachschaden beläuft sich nach Angaben der Polizei auf rund 300 Euro. Den Hobbygärtner erwartet zudem eine Ordnungswidrigkeitenanzeige.

In diesem Zusammenhang weist die Polizei darauf hin, dass - insbesondere bei der aktuell sommerlichen Witterung - das Bekämpfen von Unkraut mit Brennern kein probates Mittel ist, sondern eine erhöhte Brandgefahr birgt. (AZ)

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren