Newsticker

Söder fordert bundesweit einheitliche Regeln für regionale Corona-Gegenmaßnahmen
  1. Startseite
  2. Lokales (Neu-Ulm)
  3. Mann will angebliche Luxusuhren für je 100 Euro in Neu-Ulm verkaufen

Neu-Ulm

15.09.2020

Mann will angebliche Luxusuhren für je 100 Euro in Neu-Ulm verkaufen

Eine mutmaßlicher Betrüger wollte angebliche Luxusuhren verkaufen.
Bild: Ralf Lienert (Symbolbild)

Er wollte auf zwei Parkplätzen in Neu-Ulm angebliche Schweizer Luxusuhren zum Schnäppchenpreis verkaufen: Die Polizei sucht einen mutmaßlichen Betrüger.

Hochwertige schweizerische Markenuhren bot ein Mann zum vermeintlichen Schnäppchenpreis am vergangenen Montag auf Parkplätzen in der Borsigstraße sowie einem Baumarkt im Starkfeld an. Diese hätte er von einer Messe und würde sie für 100 Euro veräußern. Nach derzeitigem Ermittlungsstand kam es jedoch zu keinem Geschäftsabschluss für den vermeintlichen Betrüger, keine der angesprochenen Personen kaufte eine der Uhren. So berichteten es offenbar mehrere aufmerksame Zeugen der Polizei.

Polizei Neu-Ulm sucht mutmaßlichen Betrüger

Der Mann wird wie folgt beschrieben: etwa 50 Jahre alt, kräftige Statur, kurze Haare, dunklerer Teint, sprach Deutsch mit italienischem Akzent und trug eine Brille. Unterwegs war der Mann mit einem braunen Nissan Qashqai einer Leihwagenfirma. Die Polizeiinspektion Neu-Ulm ermittelt wegen des Verdachts des versuchten Betrugs.

Hinweise auf den oder die Täter werden an die Kriminalpolizei Neu-Ulm, Telefon 0731/80130, erbeten. (az)

Lesen Sie auch:

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren