1. Startseite
  2. Lokales (Neu-Ulm)
  3. Maschinenhalle brennt in Bubenhausen nieder

Weißenhorn

13.10.2019

Maschinenhalle brennt in Bubenhausen nieder

Bei einem Brand in Bubenhausen ist eine Maschinenhalle niedergebrannt.
Video: Wilhelm Schmid

Mehr als 120 Einsatzkräfte können in der Nacht auf Sonntag verhindern, dass sich das Feuer auf andere Gebäude ausbreitet.

Mitten in Bubenhausen ist in der Nacht auf Sonntag ein Feuer in einer Scheune ausgebrochen. Feuerwehren aus dem ganzen Umkreis waren im Einsatz, um den Brand zu bekämpfen. Sie konnten verhindern, dass die Flammen auf benachbarte Gebäude übergreifen. Glücklicherweise wurde niemand verletzt.

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher nur Abonnenten mit einem Plus+ Abo zur Verfügung.
Jetzt ab 0,99 € testen

Wie die Polizei berichtet, brach das Feuer in der landwirtschaftlichen Maschinenhalle in der Nacht zum Sonntag gegen 1.15 Uhr aus. Mehrere Mitteilungen gingen bei der Integrierten Leitstelle und der Einsatzzentrale der Polizei ein. Als die Einsatzkräfte am Brandort eintrafen, stand die Maschinenhalle bereits in Vollbrand.

Bubenhausen-2019-10-13-004.JPG
10 Bilder
Brand in Bubenhausen
Bild: Wilhelm Schmid

Insgesamt waren 123 Feuerwehrleute aus Weißenhorn, Bubenhausen, Grafertshofen, Gannertshofen, Buch und Vöhringen sowie die Unterstützungsgruppe Örtliche Einsatzleitung des Landkreises mit dem in Senden stationierten Fahrzeug in dem Weißenhorner Stadtteil zu Gange. Zudem waren zwei Fachberater des technischen Hilfswerks, zwei Rettungswagen plus Notarzt und die Polizei mit mehreren Streifen vor Ort.

ecsImgBannerWhatsApp250x370@2x-5735210184021358959.jpg

Die Polizei beziffert den Schaden in Bubenhausen auf 250.000 Euro

Die Feuerwehr schaffte es zwar, ein weiteres Ausbreiten der Flammen zu verhindern. Die Maschinenhalle selbst brannte allerdings komplett nieder. Die Nachlöscharbeiten dauerten bis in die frühen Morgenstunden, die meisten Einsatzkräfte konnten zwischen 4 und 5 Uhr wieder abziehen.

In der Halle waren nach Angaben der Polizei mehrere Traktoren und andere landwirtschaftliche Geräte untergestellt. Der Sachschaden beläuft sich auf ungefähr 250.000 Euro. Zur Brandursache ist derzeit noch nichts bekannt. Die Kriminalpolizei Neu-Ulm ermittelt. (wis, az)

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren