Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem bestehenden Abo (Tageszeitung, e-Paper oder PLUS) zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Verarbeitungszwecke:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌ ▉▌▌▉▍▉▌▌▉▍▉▍▉▍ ;▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌
Newsticker
Russische Attacken im Donbass dauern trotz Schnee und Kälte an
  1. Startseite
  2. Neu-Ulm
  3. Maschinenlärm aus dem Stadtpark

26.02.2010

Maschinenlärm aus dem Stadtpark

Senden "Was wird denn hier gebaut?" Drei Passanten haben sich an einer der Bänke am Wegesrand versammelt und blicken über die Baumstümpfe auf dem 8500 Quadratmeter großen Areal im Stadtpark, das in dieser Woche gerodet wurde. Der erste Schritt zur Sanierung des Stadtparks, wo das örtliche Unternehmen Gagstätter bis in die 60er Jahre Telegrafenmasten produzierte, ist nun getan. Riesige Mengen an Boden, verunreinigt mit insgesamt zehn Tonnen Quecksilber und vier Tonnen Arsen, müssen in den nächsten Monaten ausgehoben und abtransportiert werden.

Seit Montag sind sechs Arbeiter damit beschäftigt, Buschwerk und Baumstämme abzuschneiden. Der Teil des Stadtparks, in dem während der letzten Jahre Schulkinder Führungen bekamen, um die heimische Fauna kennenzulernen, hat sich innerhalb weniger Tage in ein Gerippe aus Baumstümpfen und dürren Ästen verwandelt. Die greift sich der Hebearm eines röhrenden Traktors, dessen Reifen tiefe Spuren in der Erde hinterlassen haben. Die Maschinen pulverisieren das Holz regelrecht, auf der anderen Seite des Gefährts werden die Späne durch ein Rohr auf die Ladefläche eines Lasters geblasen. "Das kommt alles in ein Heizkraftwerk", erklärt Zweiter Bürgermeister Josef Ölberger und Chef des Landpflegebetriebs "ÖKA", das mit der Rodung der Fläche beauftragt ist. Bis zum 1. März, das schreibt das Gesetz vor, müssen sämtliche Bäume gerodet sein, denn ab dann darf bis Juni kein Baum mehr geschlagen werden, es ist die Brutzeit der Vögel.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.