Newsticker
SPD-Fraktion nominiert Bärbel Bas als Bundestagspräsidentin
  1. Startseite
  2. Lokales (Neu-Ulm)
  3. Memmingen/Volkertshofen: Armbrust-Attacke: Opfer konnte lange Zeit nicht am Fenster stehen

Memmingen/Volkertshofen
12.06.2019

Armbrust-Attacke: Opfer konnte lange Zeit nicht am Fenster stehen

Der Angeklagte und sein Rechtsanwalt Thorsten Storp am Dienstag vor dem Landgericht Memmingen. Der 42-Jährige muss sich dort wegen versuchten Mordes verantworten.
Foto: Karl-Josef Hildebrandt, dpa

Der 29-Jährige lässt die Prozessbeteiligten am Landgericht in Memmingen neun Monate nach der Armbrust-Attacke in sein Inneres blicken.

Emotional beginnt der zweite Tag im Armbrust-Fall vor dem Landgericht Memmingen: Die Stimme des Geschädigten zittert, als er erzählt, wie er den Moment erlebt hat, als der Angeklagte auf ihn geschossen hat. Er räuspert sich öfter, muss schnäuzen und entschuldigt sich bei Vorsitzendem Richter Christian Liebhart, wenn seine Stimme bricht.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.