Jubiläum

20.05.2019

Mit 100 topfit

Copy%20of%20be014.tif
2 Bilder
Peter Schlegel zeigt eine Urkunde aus dem Jahr 1921.

Seit einem Jahrhundert gibt es den ASV Bellenberg. Die Wurzeln des Vereins liegen im Kraftsport

Nicht altersmüde, sondern quicklebendig: Mit zahlreichen Vorführungen der verschiedenen Abteilungen Wettkampfsport, Freizeit-, Hobby- und Breitensport präsentierte sich der Athletik-Sportverein Bellenberg (ASV) zu seinem 100-jährigen Jubiläum den Besuchern beim Sporttag in und um die ASV-Halle.

Der Erste Vorsitzende Rudolf Dippold versprach bei seiner Begrüßung keineswegs zu viel: „Mitmachen ist angesagt, unsere Bewegungslandschaft steht bereit, heute gewinnen immer unsere Gäste.“ In unzähligen Vorbereitungsstunden haben Herbert Aschmer und sein Team mit viel Engagement das Programm gestaltet. Zweiter Bürgermeister Kurt Bucher erinnerte an die Gründungszeit, als mit Gewichtheben, Ringen und Rasenkraftsport noch wenig Gerätschaften nötig waren und dennoch viele bayerische und sogar deutsche Meistertitel gefeiert werden konnten.

Wie groß die Bewegungsvielfalt im Bereich des Kinderturnens ist, zeigten die Kindersportschule Kiss und die Turngruppe von Beatrix Barabeisch. Das Kinderturnen präsentierte, was in vielen Sportstunden eingeübt wurde. Eltern, Großeltern, Geschwister und Angehörige verfolgten staunend, was der Nachwuchs so alles gelernt hat Wie schweißtreibend Übungseinheiten sein können und doch Spaß machen, vermittelten die Gruppen Fresh-Mix (Carmen Barabeisch) und Zumba (Marleen Jaeger). Sie zeigten Ausschnitte aus dem wöchentlichen Fitnessprogramm. Auch die Zuschauer wurden zum Mitmachen animiert. Neben dem Breitensport kommt beim ASV Bellenberg auch der Wettkampfsport nicht zu kurz. Einblicke in ihre Übungsstunden gewährten die Vereinsmitglieder der Kampfsportart Taekwondo, der Badminton- sowie der Volleyballabteilung. Dank des guten Wetters konnte sogar eine Trainingseinheit auf den Beachvolleyballfeldern gezeigt werden. Die Gruppe Mädchensport von Roswitha Zeller präsentierte eine flott arrangierte Show, mit einem Schaulaufen erfreuten die Sportler der Rollkunstlauf-Abteilung. Mit der Radwandergruppe wurde eine Schnupper-Radtour über etwa 28 Kilometer unternommen.

ecsImgBannerNewsletter250x370@2x-1315723864673274678.jpg

An Info-Tafeln konnten sich die Besucher auch über die Angebote der anderen Abteilungen des Vereins informieren. Die Wander-Abteilung lud zu ihren monatlichen Wanderungen ein. „Jede Vorführung war ein Höhepunkt. Beteiligten und Zuschauern hat unsere Veranstaltung viel Spaß gemacht,“ bilanzierte der Vorsitzende Rudolf Dippold und bedankte sich abschließend bei allen Mitwirkenden, den Übungsleiterinnen und Übungsleitern, den vielen Helfern und stellvertretend bei Herbert Aschmer als Leiter des Organisationsteams. Der offizielle Festakt des Jubiläums ist auf den 21. September terminiert. (rfu)

Mehr Bilder gibt es unter

nuz.de/bilder

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren