Newsticker
Gesamtzahl der gemeldeten Corona-Toten in Deutschland liegt nun über 50.000
  1. Startseite
  2. Lokales (Neu-Ulm)
  3. Mit einer Weinflasche geworfen: Streit in Obdachlosenheim in Neu-Ulm eskaliert

Neu-Ulm

17.12.2020

Mit einer Weinflasche geworfen: Streit in Obdachlosenheim in Neu-Ulm eskaliert

In der Obdachlosenunterkunft in der Leibnizstraße in Neu-Ulm ist ein Streit eskaliert.
Bild: Alexander Kaya

Als die Polizei eintrifft, streiten drei Bewohner bereits heftig. Dann eskaliert es.

In der Obdachlosenunterkunft in der Leibnizstraße in Neu-Ulm ist es am Mittwoch eskaliert. Laut Polizeibericht wurden die Beamten der Neu-Ulmer Polizei um kurz vor 13 Uhr zu einer Auseinandersetzung in das Obdachlosenwohnheim in der Neu-Ulmer Leibnizstraße gerufen. Die Einsatzkräfte stellten vor Ort fest, dass wohl ein bereits längerer Streit zwischen drei Bewohnern des Heimes an diesem Mittag eskalierte. Den ersten Ermittlungen der Polizei nach, befand sich zur Tatzeit eine 33-Jährige im Zimmer eines 67-jährigen Bewohners. Daraufhin soll ein 42-jähriger Bewohner auf einmal in das Zimmer gekommen sein und ziellos eine Weinflasche in den Raum geworfen haben. Hierbei wurde laut Polizei keine der beteiligten Personen getroffen.

Ein Bewohner verletzt sich an den Scherben der Flasche

Im weiteren Verlauf entwickelte sich ein Handgemenge zwischen den drei Beteiligten, wobei sich einer leicht an den Glasscherben der zerbrochenen Weinflasche an der Hand schnitt. Er musste jedoch nicht ärztlich behandelt werden. Die Polizeiinspektion Neu-Ulm hat die Ermittlungen wegen gefährlicher Körperverletzung aufgenommen. Ein Motiv der Tat ist der Polizei bislang nicht bekannt. Es soll in der Vergangenheit jedoch zu mehrfachen Streitigkeiten zwischen den Personen gekommen sein, so die Beamten. (az)

Lesen Sie dazu auch:

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren