Newsticker

Markus Söder moniert: Die Corona-Pandemie werde schöngeredet
  1. Startseite
  2. Lokales (Neu-Ulm)
  3. Moped-Dieb liefert sich Verfolgungsjagd mit der Polizei

Ulm

16.03.2015

Moped-Dieb liefert sich Verfolgungsjagd mit der Polizei

Die Polizei verfolgte einen 17-jährigen Dieb, der auf einem Moped flüchtete.
Bild: Symbolbild, Alexander Kaya

Ein betrunkener 17-Jähriger hat einem anderen Jugendlichen unter Gewaltandrohung ein Moped gestohlen. Als später die Polizei auf ihn aufmerksam wurde, begann eine Verfolgungsjagd.

Gegen 21.45 Uhr war es auf dem Parkplatz einer Sendener Diskothek zu einer Auseinandersetzung unter Jugendlichen gekommen. Ein 16-Jähriger wurde von einem ihm völlig unbekannten 17-Jährigen aus Ulm angesprochen und zur Herausgabe seines Leichtkraftrades aufgefordert. Seine völlig unberechtigte Forderung verstärkte der Täter durch die Androhung von Schlägen, falls er das Kraftrad nicht ausgehändigt bekomme.

Aus Angst vor Prügel überließ der 16-Jährige dem Täter sein Zweirad, mit dem sich der Unbekannte aus dem Staub machte. Mehrere Polizeistreifen nahmen umgehend die Fahndung nach dem Täter sowie dem gestohlenen Moped auf – zunächst vergeblich.

17-Jähriger fiel auf, da er keinen Helm trug

Gegen Mitternacht entdeckte jedoch eine Streife der Ulmer Polizei den minderjährigen Dieb, der in der Neuen Straße in Ulm auf der grünen Motocross-Maschine mit viel zu hohem Tempo unterwegs war. Aufgefallen war er ferner, weil weder er noch sein Sozius einen Sturzhelm aufhatten.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Als der junge Mopeddieb den Streifenwagen erkannte, bog er sofort in die Glöcklerstraße ab und verschwand in der Fußgängerzone. Bei der Suche teilte ein Zeuge in der Hirschstraße den Polizeibeamten mit, dass das Motorrad in die Ulmer Gasse gefahren sei.

Jugendlicher war mit Moped gestürzt

In der Walfischgasse deutete ein weiterer Zeuge auf eine blutende Person, bei der es sich, wie sich herausstellte, um den 18-jährigen Sozius handelte. In der Webergasse wurde das Motorrad quer zur Fahrbahn abgestellt aufgefunden. Der Fahrer flüchtete zu Fuß, wurde aber kurze Zeit später festgenomen werden. Wie sich herausstellte, war er mit dem Moped gestürzt.

Da der Jugendliche annähernd ein Promille Atemalkohol hatte, wurde bei ihm eine Blutentnahme veranlasst. Später wurde er seinen Eltern übergeben. Gegen den Täter wird nun unter anderem wegen räuberischer Erpressung und Gefährdung des Straßenverkehrs ermittelt. Darüber hinaus erstrecken sich die Ermittlungen auch auf die Frage, ob der Jugendliche überhaupt im Besitz einer entsprechenden Fahrerlaubnis war. rost

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren