1. Startseite
  2. Lokales (Neu-Ulm)
  3. Mordversuch: Polizei sucht weiter Zeugen

Neu-Ulm

12.07.2018

Mordversuch: Polizei sucht weiter Zeugen

Die Polizei sucht weiter nach Zeugen einer Bluttat in Neu-Ulm. Zwei Männer stehen unter Verdacht des versuchten Mordes.
Bild: Alexander Kaya (Symbolbild)

Nach der nächtlichen Attacke auf einen 44-Jährigen in Neu-Ulm sucht die Polizei weiter nach Zeugen. Zwei Tatverdächtige wurden vernommen.

Wie berichtet, wurde der 44-Jährige aus Ulm in der Nacht zum Montag in Neu-Ulm schwer verletzt, vermutlich mit einem Messer. Unter Tatverdacht stehen zwei 40 und 51 Jahre alte Männer, die nach einer Großfahndung der Polizei im Kreis Göppingen festgenommen wurden. Einer der beiden Verdächtigen stammt von dort. Die Männer sitzen wegen des Verdachts des versuchten Mordes in Untersuchungshaft und wurden bereits vernommen. Zum Inhalt ihrer Aussagen machte die Polizei aus ermittlungstaktischen Gründen keine Angaben. Auch das mögliche Motiv nennen die Ermittler nicht.

Bei dem Angriff soll es sich um eine Beziehungstat gehandelt haben. Das Opfer und die mutmaßlichen Täter kennen sich. Der 44-Jährige ist außer Lebensgefahr. Die Bluttat ereignete sich in der Nacht zum Montag gegen 0.30 Uhr in der Finninger Straße, und zwar im Abschnitt zwischen Reuttier Straße und Vorwerkstraße.

Wer die Tat beobachtet hat oder weitere sachdienliche Hinweise geben kann, wird gebeten, sich unter der Telefonnummer 0731/ 8013-0 zu melden.

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20_AKY5136.tif
Weißenhorn

Pendler wollen wissen: Fährt das Bähnle oder fährt es nicht?

ad__nl-chefredakteur@940x235.jpg

SECHS UM 6: Unser neuer Newsletter

Die sechs wichtigsten Neuigkeiten um 6 Uhr morgens sowie ein Ausblick auf den
aktuellen Tag – Montag bis Freitag von Chefredakteur Gregor Peter Schmitz.

Newsletter bestellen