Newsticker
Merkel über drohende dritte Welle: "Wir können das noch verhindern"
  1. Startseite
  2. Lokales (Neu-Ulm)
  3. Mutmaßlicher Uhren-Betrüger in Senden unterwegs

Senden

08.12.2020

Mutmaßlicher Uhren-Betrüger in Senden unterwegs

Ein Mann soll in Senden versucht haben, mutmaßlich wertlose Uhren teuer zu verkaufen.
Bild: Stefan Sauer/Symbolbild (dpa)

Ein Unbekannter will einem Mann in Senden offenbar wertlose Uhren teuer verkaufen. Der Mann geht erst darauf ein, wird dann aber skeptisch. Die Polizei rät zur Vorsicht.

In Senden treibt sich möglicherweise ein Betrüger herum, die Polizei rät zur Vorsicht: Ein 78-jähriger Mann wurde nach Angaben der Polizei am Montag gegen 11.30 Uhr in der Gartenstraße von einer männlichen Person angesprochen und in ein Gespräch verwickelt. Der Unbekannte bot ihm mutmaßlich wertlose Uhren im Wert von angeblich 700 Euro zum Verkauf an.

Daraufhin fuhr der Angesprochene mit dem Unbekannten zu seiner Wohnanschrift, um das Geld zu holen. Dort wurden er und seine Ehefrau jedoch skeptisch und kauften dem Unbekannten die Uhren schlussendlich nicht ab.

Der Verkäufer fuhr ein Auto mit italienischem Kennzeichen

Dieser verließ daraufhin die Wohnanschrift in unbekannte Richtung. Er war mit einem Pkw mit italienischer Zulassung unterwegs. Genaue Marke und Typ sind unbekannt.

Sollten weitere Personen im Stadtgebiet Senden von dem Unbekannten zum Kauf von Uhren angesprochen worden sein, so wird gebeten, die Polizeistation Senden unter der Telefonnummer 07307/91000-0 zu verständigen. (az)

Lesen Sie auch:

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren