1. Startseite
  2. Lokales (Neu-Ulm)
  3. Nach Missbrauchsvorwürfen: R. Kelly kommt in die Ratiopharm-Arena

Neu-Ulm

06.02.2019

Nach Missbrauchsvorwürfen: R. Kelly kommt in die Ratiopharm-Arena

R. Kelly soll in Neu-Ulm auftreten.
Bild: Frank Micelotta, dpa (Archiv)

In Sindelfingen wollte man ihn nicht haben, nun kommt R. Kelly in der Ratiopharm-Arena Neu-Ulm - trotz der schweren Vorwürfe, die derzeit gegen ihn erhoben werden.

Der umstrittene R&B-Sänger R. Kelly kommt nach Neu-Ulm. Wie ein Sprecher bestätigte, findet das für Freitag, 12. April, in Sindelfingen geplante Konzert des 51-Jährigen nun in der Ratiopharm-Arena statt. Gegen Kelly gibt es seit einigen Monate schwere Vorwürfe wegen sexuellen Missbrauchs, auch von Minderjährigen. In einer aktuellen TV-Dokumentation berichten angebliche Opfer des Sängers von ihren Erlebnissen. Der Hallenbetreiber in Sindelfingen hatte nach einer Online-Petition gegen die Veranstaltung die Reißleine gezogen, woraufhin der Organisator in Neu-Ulm angefragt hatte - mit Erfolg.

Die Ratiopharm-Arena beruft sich in einem auf Facebook veröffentlichen Statement auf die Unschuldsvermutung. Die Betreiber konnten demzufolge "trotz gründlicher Recherchen, hinsichtlich der im Raum stehenden (oder früherer) Vorwürfe keinen Fall finden, in dem solche Anschuldigungen Gegenstand gerichtlicher Feststellung im Rahmen eines Straf- oder auch nur Zivilprozesses waren".

Weiter heißt es: "Jeder, der persönlich die rechtsstaatlich – aus guten Gründen – geltende Unschuldsvermutung für obsolet hält und der sich berufen fühlt, als Instanz der sozialen Ächtung selbst an die Stelle rechtsstaatlicher Verfahren zu treten, sei hierbei zu Umsicht und Zurückhaltung aufgefordert. Wir jedenfalls wollen uns diese Kompetenz nicht anmaßen." (mgo)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren