1. Startseite
  2. Lokales (Neu-Ulm)
  3. Nersinger Sportverein hat viele Pläne

Nersingen

12.06.2019

Nersinger Sportverein hat viele Pläne

Der Vorstand des Nersinger Sportvereins: (hinten von links) Heinz Mach (Jugendleiter), Peter Schempf (stellvertreternder Vorsitzender), Daniel Firmenich (Kassierer) sowie (vorne von links) Heike Engelmann-Frank (stellvertretende Kassiererin), Vorsitzender Ralph Hamann, Daniela Frank (dritte Vorsitzende) und Marion Förg-Winter (Schriftführerin).
Bild: Iris Goefsky

Der Nersinger Sportverein liebäugelt mit der Gründung einer „Geh-Fußball-Mannschaft“. Auch für den 100. Geburtstag gibt es Wünsche.

Ralph Hamann, Vorsitzender des Nersinger Sportvereins, konnte auf der jüngsten Jahreshauptversammlung auf ein gelungenes letztes Jahr zurückblicken: Sowohl die Mitgliederzahlen, die sich stabil knapp unter der 1000er-Marke bewegen als auch die finanziellen Zahlen zeigten auf ein reges und erfolgreiches Vereinsleben. Von den derzeit 940 Mitgliedern, davon 510 männliche und 430 weibliche, ist der größte Teil in der Gymnastikabteilung geführt, gefolgt von der Skiabteilung und Fußballabteilung. Die Abteilungen Tischtennis und Handball haben derzeit die wenigsten Mitglieder.

Im vergangenen Jahr feierte der Verein sein 90-jähriges Bestehen und die Skiabteilung zugleich ihren 40. Geburtstag. Zwei weitere besondere Ereignisse waren die Spiele gegen den Bundeszweitligisten Heidenheim und den Verbandsligisten Dorfmerkingen. Zwar ging bei beiden Spielen jeweils der Gegner als Sieger heraus aber Vorsitzender Hamann meinte: „Wir können Niederlagen feiern, wie wohl kein anderer Verein.“

Nersinger Sportverein: Ehrenamtliche Helfer manchmal schwer zu finden

Eine längere Diskussion warf das Thema „ehrenamtliche Helfer bei Veranstaltungen“ auf. „Wie kann es sein, dass in jedem Jahr die gleichen Helfer bei unseren Festen da sind?“, diese Frage beschäftigte die Mitglieder. Vor allem bei Veranstaltungen, wie dem Freizeitturnier, bei dem rund 150 Helfer benötigt werden, sei es schwer, Mitglieder zum Helfen zu gewinnen. Der Vorschlag, bei einer Satzungsänderung die Mitglieder zu Arbeitsstunden zu verpflichten, stieß auf mehr oder weniger positive Resonanz. „Vielleicht verlieren wir dadurch Mitglieder“, äußerte sich ein Mitglied. Hamann informierte die Anwesenden, dass dieses Thema noch in der Diskussionsphase sei, meinte aber trotzdem: „Ein Arbeitseinsatz im Jahr müsste doch für jedes Mitglie0d drinnen sein.“

ecsImgBannerNewsletter250x370@2x-1315723864673274678.jpg

Auch das breite Sportangebot kommt – vor allem bei Kindern und Jugendliche, die die Hälfte der Mitglieder ausmachen – bestens an. „Manche Angebote für die Kids, wie zum Beispiel das Video-Clip-Dancing, sind sofort immer überbucht“, so Vorsitzender Hamann.

Wildschwein-Plage bereitete dem SV Nersingen Sorgen

Für das laufende und kommende Jahr plant der Verein, die Premiere der „Schirmbar“ im Winter zu wiederholen und es gibt immer noch der Wunsch einer Gründung einer „Geh-Fußball-Mannschaft“. Vor allem für ältere Mitglieder sei das sogenannte „Walking Football“ doch eine tolle Alternative zum Fußball, so Hamann. Außerdem wünscht sich der Verein zu seinem 100. Geburtstag im Jahre 2028, dass Funktionsumkleidekabinen mit WC-Anlagen geschafft werden können. „Bis dahin ist es noch viel Zeit, aber wir müssen uns durch viele erfolgreiche Feste einen finanziellen Gürtel anessen und dann könnte das klappen“, so Hamann.

Sorgen bereitete dem Verein kürzlich eine Wildschwein-Plage. Die Tiere richteten großen Schaden auf dem Spielfeld an, und neben den Wildschweinen sorgen auch Rehe und Dachse für Verwüstungen. Die Schäden wurden vom Verein beseitigt, da dieser dafür selbst haften muss, jedoch machte Hamann darauf aufmerksam, dass man sich für so ein „Tier-Biotop“ etwas einfallen lassen müsse.

Wird ein Förderverein für den Nersinger SV gegründet?

Ehrenmitglied Karl Blum machte den Vorschlag, der Verein solle sich über die Gründung eines Fördervereins Gedanken machen. Dies sei bereits Thema im Vorstand, jedoch fehle es auch an Mitgliedern, die eine ehrenamtliche Führungsposition übernehmen möchten.

Bei den Neuwahlen wurde Vorsitzender Ralph Hamann in seinem Amt bestätigt, für die ausscheidende Kassiererin Claudia Schempf wurde Daniel Firmenich gewählt und als seine Stellvertreterin fungiert Heike Engelmann-Frank.

Das könnte Sie auch interessieren:

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20KAYA0341.tif
Nersingen

Plus Ein Nersinger ist auf Zeitreise im historischen Wohnwagen

WhatsappPromo.jpg

Alle News per WhatsApp

Die wichtigsten Nachrichten aus Augsburg, Schwaben
und Bayern ganz unkompliziert auf Ihr Smartphone.

Hier kostenlos anmelden