Newsticker
Gesundheitsämter melden 3520 Neuinfektionen - Inzidenz steigt weiter
  1. Startseite
  2. Lokales (Neu-Ulm)
  3. Neu-Ulm: Autofahrer aufgepasst: Neu-Ulm plant neue Großbaustellen

Neu-Ulm
17.06.2016

Autofahrer aufgepasst: Neu-Ulm plant neue Großbaustellen

Auf einer 300 Meter langen Brücke soll die Bundesstraße 10 im Neu-Ulmer Osten über die Otto-Hahn- und die Otto-Renner-Straße geführt werden. Nach Schätzungen des Staatlichen Bauamtes kostet der Bau rund 11,7 Millionen Euro.
Foto: Staatliches Bauamt

An der Bundesstraße 10 in Neu-Ulm soll ein 300 Meter langes Brückenbauwerk entstehen. Auch für den unfallträchtigen Allgäuer Ring werden die Überlegungen immer konkreter.

Noch läuft alles wie gewohnt, doch über kurz oder lang müssen sich Autofahrer in Neu-Ulm wohl auf zwei neue Großbaustellen einstellen. Die Stadt will zwei ihrer größten Verkehrsprobleme lösen und hat dafür nun vorentscheidende Weichen gestellt. Die letzte Ampelkreuzung an der B10 im Stadtgebiet soll für 11,7 Millionen Euro mit einer rund 300 langen Brücke überbaut werden und für den geplanten Umbau des Allgäuer Rings haben sich die Stadträte in ihrer jüngsten Sitzung aus 15 verschiedenen Varianten drei ausgewählt: eine Ampelkreuzung, ein neuer Kreisverkehr mit Unterführungen für den Fuß- und Radverkehr sowie eine Optimierung des bestehenden Kreisverkehrs.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.