Newsticker
G7-Staaten wollen ärmeren Ländern mit 2,3 Milliarden Impfdosen helfen
  1. Startseite
  2. Lokales (Neu-Ulm)
  3. Neu-Ulm: Das sagen die Neu-Ulmer: Hat Corona Sie den Urlaub gekostet?

Neu-Ulm
16.05.2021

Das sagen die Neu-Ulmer: Hat Corona Sie den Urlaub gekostet?

Wir haben nachgefragt, ob und wie Menschen in Neu-Ulm ihren Urlaub für 2021 planen.
Foto: Clara Margais, dpa (Symbolbild)

Urlaub in der Karibik - oder doch am heimischen Baggersee? Corona macht die Urlaubsplanung kompliziert. Wir fragen Menschen in Neu-Ulm, wie sie damit umgehen.

Mit dem Beginn der bevorstehenden Pfingstferien wäre auch die Reisewelle wieder ins Rollen gekommen. Doch statt langer Staus auf der Autobahn und Warteschlangen in den Flugterminals könnten die kommenden Ferien wegen der Coronareisebeschränkungen voraussichtlich ruhig werden. Baggersee statt Adria, Radtour statt Kreuzfahrt und Regionalbahn statt Fernreise. Wie sieht Ihr Pfingsturlaub aus? Das haben wir Passanten in Neu-Ulm gefragt.

Urlaub in Corona-Zeiten und die Sehnsucht nach einer schönen Reise

Viktoria Schumakov aus Neu-Ulm wollte eigentlich nach Spanien reisen. Doch Corona macht ihr einen Strich durch die Rechnung.
Foto: Andreas Brücken

Viktoria Schumakov, Neu-Ulm: Eigentlich wollte ich gegen Ende des Monats nach Spanien reisen. Doch sieht das als Risikogebiet derzeit nicht gut aus. Darum werde ich mich spontan für ein Urlaubsgebiet entscheiden müssen. Nachdem bereits im vergangenen Jahr der Urlaub wegen der Pandemie ausfallen musste, ist jetzt die Sehnsucht nach einer schönen Reise umso größer.


Markus Roth aus Neu-Ulm hat in diesem Jahr nicht vor groß zu verreisen. Er genießt die Zeit im Garten, im zweiten Corona-Jahr.
Foto: Andreas Brücken

Markus Roth, Neu-Ulm: Ich habe in diesem Jahr nicht vor zu verreisen. Das hat aber nichts mit Corona und den damit verbundenen Reisebeschränkungen zu tun. Ich bleibe gerne zu Hause und genieße die Zeit in meinem Garten. Der liegt zwar jenseits der bayrisch-baden-württembergischen Landesgrenze, was aber hoffentlich in Zukunft auch kein Problem sein dürfte.

Auszeit am Baggersee - so planen Neu-Ulmer ihren Urlaub in der Pandemie

Genesis Pineda aus Neu-Ulm plant Urlaub in der Region.
Foto: Andreas Brücken

Genesis Pineda, Neu-Ulm: Leider musste ich schon im vergangenen Jahr auf eine Urlaubsreise verzichten. In diesem Jahr habe ich geplant, endlich einmal wieder nach Spanien zu reisen und habe jedoch die Befürchtung, dass dies auch in dieser Saison so bald nicht möglich sein wird. Stattdessen werde ich mit meinem Mann den Urlaub in unserer Region verbringen.


Urlaubsalternativen in der Pandemie: Thomas Schuch aus Pfuhl empfiehlt, an einen schönen See zu fahren, auch wenn das Wetter im Moment schlecht ist.
Foto: Andreas Brücken

Thomas Schuch, Pfuhl: Ich fahre prinzipiell in den Urlaub sobald ich Zeit dafür habe. Das darf Österreich, die Kanaren oder die Karibik sein. Doch in diesem Jahr sind solche Reisen wegen der Pandemie schwierig. Darum empfehle ich, an einen schönen See zu fahren, auch wenn das Wetter im Moment schlecht ist. Schließlich kommt nach dem Regen der Sonnenschein.

Lesen Sie auch:

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.