Newsticker
Rund 53.000 Impfdosen in Bayerns Impfzentren weggeworfen
  1. Startseite
  2. Lokales (Neu-Ulm)
  3. Neu-Ulm: FC-Bayern-Fans spenden 1000 Euro an Donau-Iller-Werkstätten in Neu-Ulm

Neu-Ulm
21.07.2021

FC-Bayern-Fans spenden 1000 Euro an Donau-Iller-Werkstätten in Neu-Ulm

In der Pumpenabteilung freut man sich über den großen Scheck. Von links: Robert Walz, Zweiter Vorsitzende des Fanclubs; Thomas Korn, Gruppenleiter der Pumpenabteilung; Max Hornung; Domenik Dürr; Robert Hennig, Werkstattleiter der Donau-Iller-Werkstätte; Mark Gamperling, Vorsitzender des Fanclubs.
Foto: Quirin Hönig

Der FC-Bayern-Fanclub "Rothtal" spendet die Mitgliedsbeiträge an die Pumpenabteilung der Donau-Iller-Werkstätten. Das Geld soll in Fußballtore gesteckt werden.

1000 Euro spendet der FC-Bayern-Fanclub "Rothtal" aus Pfaffenhofen an die Pumpenabteilung der Donau-Iller-Werkstätten in Neu-Ulm. Normalerweise unterstützen die Fußball-Fans jedes Jahr mit einem Teil der Einnahmen ihrer Feste, Ausfahrten oder Zusammenkünfte einen Kindergarten oder eine andere gemeinnützige Einrichtung. Da vergangenes Jahr keine Veranstaltungen stattgefunden haben, werden dieses Jahr die Mitgliedsbeiträge der fast 100 Mitglieder des Vereins aus 2020 gespendet. "Wir schauen immer, dass wir regional und lokal spenden", sagt der Fanclub-Vorsitzende Mark Gamperling.

Die Donau-Iller-Werkstätten sind Teil der Lebenshilfe Donau-Iller. Dort stellen Menschen mit geistiger, körperlicher oder seelischer Behinderung oder mit psychischer Erkrankung in verschiedenen Abteilungen Produkte für den lokalen, nationalen und internationalen Markt her. Der Arbeitsplatz und die Aufgaben sind dabei an die Fähigkeiten und Interessen der einzelnen Personen angepasst. In der Pumpenabteilung stellen derzeit 17 Beschäftigte Pumpen für das Unternehmen Bosch Rexroth her. Diese werden hier zusammengebaut, getestet und versandfertig verpackt. Zurzeit bereitet der letzte Schritt allerdings Probleme, denn es mangele aktuell an Verpackungsmaterial, so Thomas Korn, der Gruppenleiter der Abteilung.

Fußballtore und Trikots für die Pumpenabteilung

Dort freuen sich alle über den großen Scheck. Manche vielleicht nicht so sehr darüber, dass die Spende von einem FC-Bayern-Fanclub kommt, denn auch die Rivalen von Borussia Dortmund haben Fans in der Abteilung. Damit es zwischen den Anhängern der beiden Vereine weiterhin harmonisch bleibt, soll die Spende unter anderem in personalisierte T-Shirts fließen - quasi Trikots für die ganze Abteilung. Der Rest des Geldes soll in zwei Tore für die Außenanlage gesteckt werden, damit die Beschäftigten während ihrer Pausen selbst kicken können.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.