Newsticker
Erstmals seit über acht Monaten weniger als 1000 Neuinfektionen
  1. Startseite
  2. Lokales (Neu-Ulm)
  3. Neu-Ulm: Familienunternehmen aus Kassel übernimmt Gummi Welz

Neu-Ulm
09.04.2019

Familienunternehmen aus Kassel übernimmt Gummi Welz

Die Firma Gummi Welz (GWU) aus Neu-Ulm hat einen neuen Eigentümer.
Foto: Alexander Kaya

Der neue Eigentümer ist im Bereich Schiene stark und will mit dem Bus-Profi aus Neu-Ulm Marktführer werden.

Die Firma Gummi Welz (GWU) aus Neu-Ulm hat einen neuen Eigentümer. Mit dem größten Zukauf der Unternehmensgeschichte will die Hübner-Gruppe ihre Stellung stärken. Das Familienunternehmen aus Kassel, Weltmarktführer im Bereich Übergangssysteme für Busse und Schienenfahrzeuge, beschäftigt weltweit 3300 Mitarbeiter. In Neu-Ulm bei Gummi Welz sind knapp 100 Menschen beschäftigt. Europaweit arbeiten mehr als 500 Mitarbeiter für die Neu-Ulmer. GWU verfügt über fünf Standorte in Deutschland (Neu-Ulm, Schifferstadt, Hennigsdorf), Polen und der Türkei. Für die Mitarbeiter werde sich nichts ändern. „Uns geht es nicht darum, Stellen abzubauen“, sagt Hübner-Sprecher Nicholas Neu. Vielmehr stärke das neue Unternehmen seine Marktposition.

Die Diskussion ist geschlossen.