Newsticker
Russische Angriffe im Osten bringen die Ukraine in Bedrängnis
  1. Startseite
  2. Neu-Ulm
  3. Neu-Ulm: Fünf Jahre danach: Mysteriöser Kickboxer-Mord wirft immer noch Fragen auf

Neu-Ulm
18.11.2021

Fünf Jahre danach: Mysteriöser Kickboxer-Mord wirft immer noch Fragen auf

Am 18. November 2016 wird vor einem Hochhaus in Ludwigsfeld auf einen Familienvater geschossen. Vom Täter fehlt bis heute jede Spur.
Foto: Alexander Kaya (Archivbild)

Plus Am 18. November 2016 wird der Kickboxer Musa Musalaev im Neu-Ulmer Stadtteil Ludwigsfeld erschossen. Ein Täter konnte noch immer nicht ermittelt werden.

Es war ein Freitagabend gegen 18 Uhr, als Anwohner in Ludwigsfeld mehrere Schüsse hörten: Ein 37-jähriger Familienvater wird vor seinem Zuhause, einem Hochhaus in der Breslauer Straße, kaltblütig ermordet. Doch erst nach und nach stellt sich heraus: Der Fall ist mehr als mysteriös. Nicht nur, weil dem Täter die Flucht gelang. Sondern auch, weil das Opfer, ein einstiger Kickbox-Weltmeister, ganz offensichtlich ein höchst zwielichtiges Doppelleben führte. Dafür sprechen weitere, neue Details, die nun ans Licht kommen.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.