Newsticker
Selenskyj bezeichnet die Lage im umkämpften Donbass als sehr schwierig
  1. Startseite
  2. Neu-Ulm
  3. Neu-Ulm: Gebührenerhöhungen in Neu-Ulm? Ja, aber ...

Neu-Ulm
28.10.2021

Gebührenerhöhungen in Neu-Ulm? Ja, aber ...

Sollen an den Badeseen, wie hier in Ludwigsfeld, künftig Parkautomaten stehen?
Foto: Alexander Kaya

Plus Das Geld ist knapp in der Großen Kreisstadt, deshalb soll gespart werden. In vielem sind sich die Stadträte einig, allerdings nicht bei den Gebühren.

Im Grundsatz sind sich alle einig, doch bei den Details dürfte es noch intensive Diskussionen geben. Der Neu-Ulmer Stadtrat hat jetzt einstimmig die Eckdaten für den Haushalt 2022 beschlossen. Der zeigt sich als echtes Krisenprodukt, denn durch den massiven Einbruch bei der Gewerbesteuer muss Neu-Ulm ans Eingemachte gehen, also in die noch gut gefüllten Rücklagen greifen, neue Schulden machen, den Rotstift bei den Ausgaben ansetzen und kräftig an der Gebühren- und Abgabenschraube drehen. Gerade in diesem Punkt stieß eine Idee von Oberbürgermeisterin Katrin Albsteiger (CSU) bereits auf ersten Widerstand.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.