Newsticker
Rund 53.000 Impfdosen in Bayerns Impfzentren weggeworfen
  1. Startseite
  2. Lokales (Neu-Ulm)
  3. Neu-Ulm: Große Party mit den Schlagerstars von früher und heute

Neu-Ulm
30.12.2018

Große Party mit den Schlagerstars von früher und heute

Jürgen Drews gab den begeisterten Besuchern ein Versprechen: „Ich komme wieder hierher zu euch, mit meiner Band, dann machen wir ein tolles Konzert mit all meinen Hits, nicht nur 20 Minuten wie heute, das verspreche ich euch.“
3 Bilder
Jürgen Drews gab den begeisterten Besuchern ein Versprechen: „Ich komme wieder hierher zu euch, mit meiner Band, dann machen wir ein tolles Konzert mit all meinen Hits, nicht nur 20 Minuten wie heute, das verspreche ich euch.“
Foto: Roland Furthmair

Die „Festivalnacht des Schlagers“ lockt 3000 Besucher in die Arena in Neu-Ulm. Mit dabei: Jürgen Drews, Marianne Rosenberg, Vanessa Mai und Nick P.

Die Welt des Schlagers ist wenig komplex. Da lässt die Liebe Flügel wachsen und auch einmal eine Träne vergießen. Mit Schmetterlingen und Engeln besiedelt ist die heile Schlagerwelt, und am Himmel funkeln Sterne und Regenbögen. Für Stunden – vom frühen Abend bis weit nach Mitternacht – ließ die „Festivalnacht des Schlagers“ 3000 Fans in der Ratiopharm Arena abtauchen in diese rosige Welt, und Stars und Sternchen von einst und von heute wurden vom Publikum gefeiert. Das zeigte sich von der Altersspanne her gemischt wie selten: Manch einer, der Jürgen Drews frühe Hits schon als Erwachsener erlebt hatte, sang mit – neben Teenagern und Twens. Doch beim genaueren Blick hinter die Glitzerwelt zeigte der Abend auch: So einfach ist es auch unterm Regenbogenhimmel nicht, oben zu bleiben.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.