Newsticker
RKI: 2768 Neuinfektionen und 21 Todesfälle binnen eines Tages
  1. Startseite
  2. Lokales (Neu-Ulm)
  3. Neu-Ulm: Heftige Kritik an geplanter Radachse von der Donau bis zur Bahnhofstraße

Neu-Ulm
12.06.2021

Heftige Kritik an geplanter Radachse von der Donau bis zur Bahnhofstraße

Entlang der Paulstraße und der Gabelsberger Straße (im Bild) soll eine Radachse von der Donau bis zur Bahnhofstraße entstehen.
Foto: Alexander Kaya

Plus Künftig sollen Radfahrer sicher und bequem auf einer Achse durch die Neu-Ulmer Innenstadt unterwegs sein. Stadträte sehen die ersten Entwürfe jedoch kritisch.

Auf der Reuttier Straße sind täglich etwa 30.000 Autos unterwegs. Dort mit dem Fahrrad entlang zu fahren, ist für viele eine Zumutung. Ziel der Stadt Neu-Ulm ist es aber, dass möglichst viele Menschen im Alltag aufs Rad (um-)steigen. Deshalb soll parallel zur Reuttier Straße eine durchgehende Radachse entstehen, auf der Fahrradfahrer schnell und sicher durch die Innenstadt gelangen. Dazu gab es eine Machbarkeitsuntersuchung, deren Ergebnisse nun im Planungs- und Umweltausschuss vorgestellt wurden. Mehrere Stadträte übten an den Plänen heftige Kritik.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.