Newsticker
EU-Staaten dürfen ab Donnerstag keine Kohle mehr aus Russland importieren
  1. Startseite
  2. Neu-Ulm
  3. Neu-Ulm/Holzheim: Eine Studie soll Klarheit über das Klärwerk in Steinheim bringen

Neu-Ulm/Holzheim
16.08.2019

Eine Studie soll Klarheit über das Klärwerk in Steinheim bringen

Zum letzten Mal traf sich die Versammlung des Zweckverbandes in ihrer aktuellen personellen Besetzung auf der Gemeinschaftskläranlage in Steinheim.
Foto: Willi Baur

Der Abwasserzweckverband gibt 25.000 Euro für eine Untersuchung zur Zukunft der Kläranlage aus. Denn er will rechtzeitig einen Plan B haben.

Wird die bestehende Kläranlage in Steinheim ausgebaut, kommt ein kompletter Neubau oder ein Anschluss Holzheims und Steinheims an das große Gemeinschaftsklärwerk im Steinhäule? Noch sehen die Verantwortlichen in den Kommunen keinen akuten Entscheidungsdruck bei diesen Fragen, wollen das Thema aber frühzeitig angehen. Das wurde jüngst bei der Versammlung des Zweckverbandes Kläranlage Steinheim/Holzheim deutlich. Einstimmig hat das Gremium nach einer kurzen Diskussion beschlossen, ein Ulmer Ingenieurbüro mit einer Untersuchung der denkbaren Lösungen zu beauftragen.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

16.08.2019

Können die Politiker und die Verwaltung nicht selber logisch denken? 25.000 Euro für eine Studie??? Soviel Geld könnte auch für andere Dinge eingesetzt werden.

Ist irgendwie typisch für die Politik hier. Alles muss durch Studien abgesichert werden. Kein Politiker traut sich etwas zu entscheiden.

Permalink